o Kulturzentrum Spittelberg im Amerlinghaus
Kursangebote, Workshops & Projekte
Stiftgasse 8 1070 Wien 01 523 64 75 info@amerlinghaus.at www.amerlinghaus.at
Info-Büroöffnungszeiten: Werktags Mo bis Fr 14:00 bis 20:00 | Aktives Zentrum 01 523 40 09 oder 0676 410 70 15
Das Kulturzentrum
Materialien & Texte
Info- & Koordination, Offener Bereich
Gruppen & Initiativen
Öffentliche Veranstaltungen
Kurse, Workshops & Projekte
Raumvergabe
Aktives Zentrum
Programm Aktives Zentrum
Unterstützung & Spenden
Solibriefe & Statements
Impressum: Verein Kulturzentrum Spittelberg
1070 Wien Stiftgasse 8 ZVR: 530064333
Gefördert von : MA13

Info & Koordination: Mo bis Fr 14 bis 20 h
01 523 64 75
info@amerlinghaus.at

facebook: Kultur- & Kommunikationszentrum Amerlinghaus

Kursangebote, Workshops & Projekte 2020


Liebe Initiativen, Besucher_innen und Veranstalter_innen!

Aktuell finden im Kulturzentrum im Amerlinghaus gemäß der aktuellen Covid-Verordnungen keine Veranstaltungen statt.
Geplante und angekündigte Veranstaltungen müssen bis auf weiteres abgesagt werden.

Das Infobüro ist nur eingeschränkt geöffnet.
Journaldienst zur Postabholung: donnerstags 15h - 19h.
Anfragen bitte per Mail.

Wir wünschen euch viel Gesundheit und einen langen Atem und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

Eure Info


Aktuell:

Rechtschreibwerkstatt
Die Entwicklung von neuen Schreibtalenten (Türkisch) ab 29. September 2020

„Roma zwischen Holocaust und Widerstand!“ Antidiskriminierungsworkshops. Schwerpunkt Roma 2020 / 2021

„Ich habe Angst, Auschwitz könnte nur schlafen!“ Holocaust-Education und ZeitzeugInnen-Workshops 2020 / 2021
in Erinnerung an die Künstlerin und Auschwitz-Überlebende Ceija Stojka

Vereinigung für Frauenintegration
Deutschkurse für Frauen mit Kinderbetreuung

Autonomes Kollektiv: Offene Deutschkurse
Bis auf weiteres keine Kurse / no classes until further notice

Bildungsprogramm Flüchtlingsprojekt Ute Bock
Deutschkurse für AsylwerberInnen

WIEDER AB MO 05.10.! Senior*nnen - Griechische Tänze

Chor Ivana Ferencova
Improvisieren - Medien - Stimme - Musik - Lieder - Theater

Sazunterricht
Traditionelle anatolische Volksmusik auf der Langhalslaute

Radlobby Wien

Romanes Sprachkurs für Anfänger*innen ZHANES ROMANES?

AKTUELL IM PARK! Märchen-Spiel-Werkstatt für Kinder von 4 - 6 Jahre, auf Türkisch

Improspañol - Theater und Spanisch für Alle

Fomp - Poetry Slam Workshop

Lasst uns die einsamen Tage bunter gestalten - Aquarell-Zeichnen 50+

Griechische Tänze für Jung und Alt

Workshop persische Tänze


Rechtschreibwerkstatt
Die Entwicklung von neuen Schreibtalenten (Türkisch)
ab 29. Sept immer dienstags 18:30 – 20:30

Dieses Rechtschreibwerkstatt ist ein Projekt mit mehrsprachiger Atmosphäre. Entwicklung und Verbesserung der Sprachkentnisse für Österreicher/innen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Die Entwicklung von neuen Schreibtalenten, die, angefangen von ihrer eigenen Muttersprache, Bereicherungen für die österreichische Literatur darstellen. Durch die Verwendung der Möglichkeiten der Muttersprache das Reden und Schreiben der gemeinsamen Sprache verbessern.
Die Rechtschreibwerkstatt wird vom Schriftsteller Hüseyin A. Simsek geleitet.
https://offenedeutschkurse.wordpress.com

-> nach oben


„Roma zwischen Holocaust und Widerstand!“
Antidiskriminierungsworkshops. Schwerpunkt Roma

für schulklassen ab der 8. schulstufe
mit IOANA SPATARU und SAMUEL MAGO
und mit einer Ausstellung zum Widerstand der Roma im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau

Workshoptermine 2020 / 2021
Fr. 20.11., Fr. 11.12., Fr. 18.12., Mo 21.12. 2020
Mo 11.01., Mi 20.01., Mi 27.01., Fr 19.02., Mi 24.02., Mo 11.03. 2021
Zeit: jeweils 10 bis 13 h (oder 9 – 12 h)

Programm:
kurzfilm zur geschichte und gegenwart der roma und eine geschichtliche einführung durch die trainer*innen SAMUEL MAGO UND IOANA SPATARU.
danach: romaquizspiel: fragen und antworten zu geschichte und gegenwart der roma. die klasse bildet zwei gruppen und spielt um den quizsieg durch beantwortung der gestellten fragen zur geschichte, kultur und zu sprach- und lebenswelten der roma sowie zu bekannten persönlichkeiten des kulturlebens der roma und zu diskriminierung und antiziganismus. danach - diskussion: die schülerInnen haben gelegenheit zu einem ausführlichen gespräch mit den zwei romaaktivistInnen auch über persönliche diskriminierungserfahrungen.
nach der pause: kreativteil: „the time is now!“ musik-text-workshop: songs und raps gegen rassismus. die schülerInnen erarbeiten in gruppen kurze texte, die sie unter anleitung der beiden workshopleiterInnen auch musikalisch umsetzen und danach gemeinsam performen. abschluss: schriftliche feedbacks der schülerInnen.


PROJEKTABSCHLUSSFEST für alle schulklassen, die an dem projekt teilgenommen haben.
mit 2 romamusik-ensembles und performances von 2 bis 3 schulklassen im hof des amerlinghauses.
dazu würden die beiden workshopleiterInnen zu proben in die schulen kommen.
terminreservierung: verein.exil@inode.at
wir ersuchen um einen unkostenbeitrag pro schülerin je euro 2,- (bitte mitbringen)
ein projekt des vereins exil
www.editionexil.at - www.zentrumexil.at - tel. 0699 123 444 65
in kooperation mit dem verein kulturzentrum spittelberg

Mit  Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung nehmen Sie und die SchülerInnen Ihrer Klasse zur Kenntnis, dass vielleicht Foto- und Videoaufnahmen gemacht und diese möglicherweise veröffentlicht werden.
gefördert von: wienkultur nationalfonds der republik österreich für opfer des nationalsozialismus zukunftsfonds der republik österreich bundeskanzleramt: österreich

-> nach oben


„ich habe angst, auschwitz könnte nur schlafen!“
zeitzeugInnen-workshops 2020 / 2021
in erinnerung an die romakünstlerin und auschwitz-überlebende CEIJA STOJKA

für schulklassen ab der 8. schulstufe
mit NUNA STOJKA, dem Ensemble AMENZA KETANE und IOANA SPATARU
moderation: Mag.a MAGDALENA VIT

mit einer ausstellung: ceija stojka – ein romaleben
workshoptermine 2020 / 2021
MO 09.11., MI 18.11., MO 23.11., MI 25.11., MO 30.11., MI 02.12., FR 04.12., MI 09.12., MO 14.12., MI 16.12. 2020
FR 15.01., MO 25.01., MI 17.02., FR 26.02., FR 05.03. 2021
zeit: jeweils 10 bis 13 uhr (oder 9 – 12)

workshopprogramm:
nach einem einleitenden kurzfilm (13 min.) über ceija stojka (1933-2013) lesen die moderatorin mag.a magdalena vit und nuna stojka ausschnitte aus der lebensgeschichte ceija stojkas, die exemplarisch ist für die verfolgungsgeschichte der roma in der ns-zeit. das ensemble amenza ketane - rund um hojda stojka - führt musikalisch mit romamusik der lowara durch den workshop. anschließend gibt es einen gesprächs,- und diskussionsteil, in dem geschichtliche zusammenhänge und der verweis auf die äußerst prekäre gegenwart der roma angesprochen und erklärt werden. nach der pause musik,-text-workshop mit ioana spataru: songs und raps gegen rassismus die schülerInnen erarbeiten kurze song- oder rap-texte, die sie dann unter anleitung der workshopleiterin performen.

terminreservierung: verein.exil@inode.at
wir ersuchen um einen unkostenbeitrag pro schülerin je euro 2,- (bitte mitbringen)
ein projekt des vereins exil
www.editionexil.at - www.zentrumexil.at - tel. 0699 123 444 65
in kooperation mit dem verein kulturzentrum spittelberg

Mit Ihrer Teilnahme an der Veranstaltung nehmen Sie und die SchülerInnen Ihrer Klasse zur Kenntnis, dass vielleicht Foto- und Videoaufnahmen gemacht und diese möglicherweise veröffentlicht werden.
gefördert von: bm:bwf bka: volksgruppenförderung wienkultur/ma7 nationalfonds der republik österreich für opfer des nationalsozialismus bka: kunst/kultur zukunftsfonds der republik österreich kulturkontakt austria

-> nach oben


Vereinigung für Frauenintegration
Deutschkurse für Frauen mit Kinderbetreuung
8. September - 17. Dezember 2020* (*Änderungen vorbehalten)

Der Verein Vereinigung für Frauenintegration, Amerlinghaus wurde 1997 in dem Bewusstsein gegründet, dass es vor allem für sozial benachteiligte Migrantinnen und deren Kinder zu wenig leicht zugängliche Bildungs- und Beratungsangebote gibt.
In diesem Sinne setzt sich die Vereinigung für Frauenintegration in erster Linie für die Integration von sozial benachteiligten Frauen aus unterschiedlichen Kultur- und Sprachkreisen ein. Informationen zur Anmeldung zu den Kursen und zu den Bildungs- und Beratungsangeboten:
http://www.frauenintegration.at

-> nach oben


Autonomes Kollektiv
Offene Deutschkurse
BIS AUF WEITERES KEINE KURSE / NO CLASSES UNTIL FURTHER NOTICE

- Wir bieten für alle offene und kostenlose Deutschkurse an.
Es ist keine Anmeldung erforderlich und es gibt keine bürokratische Hürden.
- Die Lehrenden arbeiten unbezahlt und selbstorganisiert im Projekt. Es gibt deshalb nur so viele Deutschkurse, wie Lehrer_innen Zeit haben und der Raum frei ist.
- Alle Ideen können umgesetzt werden, wenn sich Menschen finden, die sie umsetzen.
- In die Kurse kommen sehr verschiedene Menschen. Grundsätzlich sind alle in jedem Kurs willkommen. Viele, egal, ob Anfänger_innen, Fortgeschrittene kommen in alle Kurse. Es ist daher oft sinnvoll, die Kurse zu teilen. Wenn es Schwierigkeiten mit einzelnen Teilnehmer_innen gibt, besprechen wir dies gemeinsam.
- Wir bitten die Teilnehmer_innen pünktlich und regelmäßig zu kommen, dies ist aber keine Voraussetzung, um an den Kursen teilnehmen zu können.
- Viele Teilnehmer_innen kommen nur für eine bestimmte Zeit, bis sie einen Platz in einem anderen Deutschkurs oder eine Arbeit finden. Hohe Fluktuation in den Kursen ist daher normal und unsere Vorbereitung ist flexibel. Wir gehen auf die Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmer_innen ein, die anwesend sind.
- Jede_r Lehrer_in gestaltet ihren_seinen Kurs frei. Ob mit Arbeitsmaterialien oder ohne gearbeitet wird, hängt vom eigenen Interesse und den Wünschen der Teilnehmer_innen ab.
https://offenedeutschkurse.wordpress.com

-> nach oben


Bildungsprogramm Flüchtlingsprojekt Ute Bock
Kostenlose Deutschkurse für Asylwerber_innen
Menschen, die lernen wollen, es aber aus irgendeinem Grund nicht können, da sie im Asylverfahren sind, sich keinen Deutschkurs leisten können, keine staatliche Unterstützung dafür erhalten etc. werden beim Flüchtlingsprojekt Ute Bock unterrichtet. Das Engagement unserer ehrenamtlichen LehrerInnen und die Unterstützung des ÖSDs machen es möglich, dass das gesamte Deutschkurs-Projekt nur geringe Kosten verursacht. Unser Angebot umfasst: Alphabetisierungs- sowie Deutschkurse der Stufen A1, A2, B1 und B2. ÖSD-Prüfungen können von A2-B2 abgelegt werden.
https://www.fraubock.at/fraubock/bildungszentrum/deutschkurse

-> nach oben


Griechische Tänze - für Jung und Alt

mit Irmgard & Hans Aschenbrenner
montags ab 05. 10. 2020
AnfängerInnen: 17:30 – 18:30 h
Fortgeschrittene: 18:45 – 19:45 h
Bei diesen Gruppentänzen verbinden wir das Kennenlernen der griechischen Musik mit der Freude am Tanz und körperlichem Training.
Jede Region Griechenlands hat ihre charakteristischen Tänze, somit ist die Vielfalt unerschöpflich.
Es sind meist Reigentänze, Partner*in benötigen Sie keine*n, Spaß und Gemeinschaftserlebnis stehen im Vordergrund.
Dei Abstandsregeln werden aktuell mit kreativen Mitteln (Tüchern) eingehalten und es werden Handschuhe getragen!
Wir freuen uns auf neue Teilnehmer*innen!
Information: 01/7285405
griechischer-tanz@chello.at

-> nach oben


ZHANES ROMANES? - Romanes Sprachkurs für Anfänger*nnen
Feb bis Juni 2020, jeden Mittwoch 18 h - 20 h

Weltweit spricht etwa die Hälfte der 12 Millionen Roma und Romnja die Sprache Romanes. In Österreich droht der Gebrauch der Volksgruppensprache allerdings langsam auszusterben. Der wöchentliche Kurs hat das Ziel, das Kulturgut der Volksgruppe zu bewahren und zu fördern, die Identität von Roma und Romnja zu stärken, sowie Multiplikator*innen eine Kompetenz für die Arbeit mit Roma und Romnja zu vermitteln.

Unkostenbeitrag: € 5,- pro Einheit (bitte mitbringen).
Anmeldungen unter samuel.mago@hotmail.com
Verein exil www.zentrumexil.at in Koop. mit dem Verein Spittelberg/ Amerlinghaus

-> nach oben


Märchen-Spiel-Werkstatt für Kinder von 4 - 6 Jahre
aktuell im Park
Der Kurs findet auf Türkisch statt.

Wir rufen „Sesam öffne dich!“ und begeben uns auf eine spannende Reise mit darstellendem Spiel. Unsere Fantasie hat freien Lauf und wir entscheiden uns, wie die Märchen erzählt werden und enden sollen. Auf dieser Reise werden wir unsere Kostüme, Masken und Requisiten selber herstellen, mit den Tüchern, Seilen und anderen Hilfsmaterialien eigene Märchenwelt bauen.
Informationen und Anmeldung:
Mag.a Demet Kavut Holly
0680 327 28 63
info@ankadrama.at.
www.ankadrama.at

-> nach oben


Lasst uns die einsamen Tage bunter gestalten - Aquarell-Zeichnen 50+

mit Mag. Hamid Bagban
jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat 14:30 bis 17:30
Start: 05.02. bis 17.06.2020 und 02.09. bis 16.12.2020
Kosten: ohne Material 10,-/Monat
Anmeldung unter:aschianewien@yahoo.de

-> nach oben


Workshop für persische Tänze

ab Oktober 2019, samstags 11 h - 14 h
Wir suchen für unsere Gruppe zusätzlich noch Tanzbegeisterte!
Wir wollen eine Gruppe für gemeinsame Auftritte aufbauen, ihr könnt aber gerne auch nur die Tanzstunde genießen! Der Workshop findet samstags 11 bis 14 h statt.
Kommt einfach zu einer Schnupperstunde vorbei, am besten vorher SMS an 06601120140, über diese Nummer gerne auch weitere Informationen.
Mina Nabavi
www.ahidd.com

-> nach oben


Fomp - Poetry Slam Workshop

Poetry Slam - das ist gelebte Sprache, kreativer Geist in Worte gegossen.
Das Slamkollektiv FOMP bietet allen Schreibenden und Kreativen einen kostenlosen Poetry Slam Workshop. Monatlich gibt es die Möglichkeit von Größen des Slam zu lernen - ob Handwerk, ob kreativer Zugang, ob Präsentation oder einfach die Freude am Schreiben.
Wir bitten um Voranmeldung unter contact@fomp.eu und freuen uns auf dich und deine Gedanken. Der Workshop ist gratis, die Leiter*innen wechselnd. Come as you are.
Weitere Infos:
www.fomp.eu
fb.com/fomp.vienna

-> nach oben


Chor Ivana Ferencova
Improvisieren - Medien - Stimme - Musik - Lieder - Theater
Wir sind Frauen aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Muttersprachen. Das Interesse am gemeinsamen Singen hat uns zusammengebracht. Das Kennenlernen verschiedener Kulturen und Sprachen, bereitet uns Freude und bereichert uns, das Singen von Liedern aus verschiedenen Ländern - vor allem der Lieder der Roma und Sinti - inspiriert uns. Zuerst nur als Chor gedacht - hat sich unser Spektrum im Laufe der gemeinsamen Arbeit erweitert. Wir improvisieren und experimentieren - und schaffen eine Verbindung von Poesie, Musik, Stimme, Gesang, Tanz, Rhythmik, theatralen Elementen und visuellen Medien.Leitung: Ivana Ferencova.
Ivana Ferencova hat immer gesungen, so weit sie sich erinnern kann. 10 Jahre hat Ivana Ferencova im Theater Roma Tan in Kosice gespielt, gesungen und Texte verfasst. Sie war auch die Frontfrau von Harri Stojka & Gypsysoul, bestritt unzählige Konzerte mit der Band, reiste durch Kontinente und gab auch die CD "Garude Apsa" heraus.

Interessierte Frauen sind herzlich willkommen!
jeden Dienstag um 18:00 Uhr

email:ivana.ferencova@gmx.at

-> nach oben


Sazunterricht mit Mansur Bidlik
Seit den 1990er Jahren organisiert der Saz-Verein Wien neben Konzerten auch Workshops und Unterricht auf der Saz, der anatolischen Langhalslaute, mit dem Mitbegründer und Saz-Virtuosen Mansur Bildik. Bei der Saz handelt es sich um ein Instrument, das im Kulturleben Anatoliens einen zentralen Stellenwert einnimmt.
Mansur Bildik wurde als Sohn eines bekannten Volks-Saz-Spielers in der Region in Tunceli geboren. Seit seiner Kindheit spielt er selbst Saz und wählte eine Laufbahn als professioneller Musiker. In Folge seiner Konzerttourneen kam er nach Wien, wo er in den 1980er Jahren zu unterrichten begann. Mansur Bildik setzte sich auch intensiv mit klassischer Musik auseinander, nicht nur um Vergleiche zwischen den musikalischen Welten anzustellen, sondern auch um Gemeinsamkeiten zwischen westlicher und östlicher Musik zu entdecken. Seine Schüler_innen waren anfänglich Kinder türkischer Migrant_innen, aber zunehmend bestand auch von außerhalb der türkisch-kurdischen Communities Interesse an der Saz und anatolischer Musik.
Ziel des Vereins war und ist, die anatolische Musik mit ihren Traditionen und Wurzeln in der Volks-Mystik, und die damit ganz besonders verbundene Saz, bekanntzumachen.
Mansur Bildik als Lehrer vereinigt musikalische Kompetenz mit langjähriger pädagogischer Erfahrung sowie tiefgehende Kenntnisse sowohl orientalischer wie okzidentaler Musik.
Information & Anmeldung: 0699 11 10 25 87
www.mansur-bildik.com

nach oben


Radlobby Wien

In Wien engagieren sich ARGUS und IGF gemeinsam als Radlobby Wien für das Alltagsradfahren. Um unsere Zusammenarbeit mit den aktiven Mitgliedern und anderen interessierten RadlerInnen weiter auszubauen, veranstalten wir einmal monatlich gemeinsame Treffen und laden alle interessierten RadfahrerInnen herzlich ein! Bei diesem "Jour-Fixe" werden aktuelle Projekte und Aktionen präsentiert und diskutiert, Erfahrungen zum Thema Radverkehrspolitik und Radinfrastrukturausgetauscht, Informationen präsentiert und die Aufgaben bei Veranstaltungen organisiert. JedeR kann sich, je nach Interesse, Erfahrung und Zeitbudget, engagieren.
Wir treffen uns am ersten Donnerstag jeden Monats im Amerlinghaus um 19 Uhr zum offenen Gedankenaustausch über die Radfahrsituation in Wien und zur Planung konkreter Aktionen, die Klima und Infrastruktur für Radfahrende in dieser Stadt verbessern sollen.

www.radlobby.at/wien

nach oben


Improspañol veranstaltet regelmäßig Workshops, Kurse und Projekte im Bereich inklusiver Theater- und Communityarbeit und kollektiven Lernens.

Mehr auf:
http://improspanol.webnode.es/
http://improspanol.webnode.es/verein-art-ko-le/

Aktuelles Projekt:
http://theaterforinclusion.com

Improspañol Viena ist eine Initiative eines Personenkollektivs, das sich für die soziale Inklusion und die Förderung von kooperativen Prozessen auf Gemeinschaftsebene interessiert und einsetzt. Unsere Form der Intervention ist die der Improvisation und der Communitykunst.

Die Improvisationstechniken und –spiele sind Werkzeuge, die uns helfen zuzuhören, zu akzeptieren, uns und andere kennenzulernen, zu respektieren, zu vertrauen, zu kooperieren und kollektive Kunstwerke zu schaffen. Die Improvisation hat kein Drehbuch, es ist ein einzigartiger und unwiederholbarer Moment, der aus dem Spiel und der Fantasie entsteht.

Bei Improspañol befinden wir uns in einem dauernden Entwicklungsprozess hin zu Inklusion: Respekt vor der Diversität und mit dem Ziel Hindernisse der sozialen Exklusion (bezüglich Zugang, Partizipation und Lernprozessen) abzubauen. Mit jeder Person, die teilnimmt, verändert sich das Kollektiv, passt sich an, bereichert sich, indem wir gemeinsam wachsen und neue Formen der Beziehung und gegenseitigen Unterstützung schaffen.

Read more: http://improspanol.webnode.es/homepage-deutsch/


Info und Anmeldung unter:
info.improspanol(ät)gmail.com


nach oben