Kulturzentrum Spittelberg im Amerlinghaus
Öffentliche Veranstaltungen
Stiftgasse 8 1070 Wien 01 523 64 75 info@amerlinghaus.at www.amerlinghaus.at
Info-Büroöffnungszeiten: Werktags Mo bis Fr 14:00 bis 20:00 | Aktives Zentrum 01 523 40 09 oder 0676 410 70 15
Das Kulturzentrum
Materialien & Texte
Info- & Koordination, Offener Bereich
Gruppen & Initiativen
Öffentliche Veranstaltungen
Kurse, Workshops & Projekte
Raumvergabe
Aktives Zentrum
Programm Aktives Zentrum
Unterstützung & Spenden
Solibriefe & Statements
Impressum: Verein Kulturzentrum Spittelberg
1070 Wien Stiftgasse 8 ZVR: 530064333
Gefördert von : MA13

Info & Koordination: Mo bis Fr 14 bis 20 h
01 523 64 75
info@amerlinghaus.at

facebook: Kultur- & Kommunikationszentrum Amerlinghaus

Öffentliche Veranstaltungen im November 2020

Liebe Initiativen, Besucher_innen und Veranstalter_innen!

Bis zumindest Ende November finden im Kulturzentrum im Amerlinghaus gemäß der aktuellen Covid-Verordnungen keine Veranstaltungen statt, geplante und angekündigte Veranstaltungen müssen abgesagt werden.

Das Infobüro wird nur eingeschränkt und unregelmäßig geöffnet sein, Anfragen bitte per Mail.

Wir wünschen Gesundheit und einen langen Atem!

Eure Info


Newsletter bestellen unter: info@amerlinghaus.at


Programmüberblick

ab Mo 5. Oktober jeweils 17:30 – 19:45
SeniorInnen - Griechische Tänze
mit Irmgard und Hans Aschenbrenner

Mo 5. Okt 20 h
WILDE WORTE Spezial - Buchpräsentation
Maria Seisenbacher, 3 knaben schwarz: kalben

Do 8. Okt 19 h
Lesungen
Sisyphus Verlagspräsentation 2020

Fr 9. Okt 9:30 - 17:00
Workshop
Sustainable Development Goals (SDG)

Fr 9. Okt 19 h - 21 h
Comic Mini Convention 2020
Open Air im Hof des Amerlinghaus

Sa 10. Okt ab 17 h
Performances and more
flatconcerts im Hof des Amerlinghaus

Mo 12. Okt 20 h
Literatur, Musik und Kleinkunst
WILDE WORTE - Gast: Regine Koth Afzelius

Mo 12. Okt 20 h
Buchpräsentation
Alexander Neupert-Doppler: Die Gelegenheit ergreifen! Eine politische Philosophie des Kairós

Mi 14. Okt 18:30-20:30
Trialog Themenabend
Junge Psychiater*innen als Hoffnungsträger*innen

Do 15. Okt 19 h
Erstes Wiener Lesetheater - Frauen lesen Frauen
Ilse Maderbacher: Ling Ping. Spitzentanz und Rote Bibel

Fr 16. Okt 18 h
Podiumsdiskussion - Treffen der Generationen
Erfahrungsaustausch über Erziehung und Bildung

Mo 19. Okt 19 h
Rechtshilfetreffen
BettelLobby Wien

Mi 21. Okt 18:30-20:30
Offene Gesprächsrunde
Trialog

Do 29. Okt 19 h
Lesung
Freiheit des Wortes: "Das Eigene und das Fremde“

Fr 30. Okt 20 h
Filmvorführung & DVD-Präsentation
"Nachtschattenglut - Symphonie der Vorstadt"

Mi 4. Nov 19 h
Diskussionsabend
Corona der Vorwand - Diktat das Ziel?

Di 10. Nov 16-18:30
FOMP Poetry Slam
Gut & Gratis

Di 10. Nov 19 h
Lesung
"Wenn auch nachts die Träume fehlen"

Mi 11. Nov 19 h
Monodrama: Mein Jihad

Mi 11. Nov 18:30
Trialog Themenabend
Gewalt und Gewaltfreiheit

Do 12. Nov 18 h
Gemeinschaftsausstellung
Arabisch-österreichisches Haus für Kunst und Kultur

Do 12. Nov 19 h
Videokunst
POESIE FILM

Fr 13. Nov 18 h
Vortrag und Diskussion
AÖH Arabisch-österreichisches Haus für Kunst und Kultur

Sa 14. Nov 17 h
Lesung und Werkstatt-Präsentation
ESCRIBE CONTIGüO

Mo 16. Nov 19 h
Rechtshilfetreffen BettelLobby Wien


Programm im Detail


Mo 5. Okt 20 h
Buchpräsentation
WILDE WORTE Spezial

Gastgeber: Richard Weihs
Gäste: Maria Seisenbacher, 3 knaben schwarz
kalben
Der Gedichtband „kalben“ setzt sich sprachlich in Verbindung zur Vor-Welt der „Saligen“, mystischen Frauenfiguren aus den Alpen. Volkskundlich als eine verdrängte weibliche Urherrschaft vermutet, lebten ihre Spuren in Form von Geschichten im kollektiven Gedächtnis weiter. Das Wort „kalben“ wiederum bedeutet das nahezu senkrechte Abbrechen von Eismassen eines Gletschers. In den Sagen sind die Gletscher die Heimat und die Waffen der „Saligen“.
Auf dem Nährboden widerspenstiger Weiblichkeit im karg-rauen Alpenambiente entwickelt Maria Seisenbacher ihre kristallin funkelnde poetische Sprache. In Verbindung mit der Formation „3 knaben schwarz“ entstehen ausgehend von der Rezitation der Gedichte improvisierte Klanggebilde von flüchtiger Schönheit.
mariaseisenbacher.com 3knabenschwarz.at

nach oben


Do 8. Okt 19 h
Lesungen
Sisyphus Verlagspräsentation 2020

literarischen Perlen des Jahres 2020
Verena Halvax liest aus ihrem Roman „Am Kippen“ und erzählt einfühlend, In Dietmar Füssels Roman „Ricardi“ erleben wir die Suche des Schriftstellers Franz Pospischil nach der Wahrheit um ein mysteriöses Gemälde aus dem 17. Jahrhundert.
Peter Campa entführt uns mit seinen Erzählungen in „Die Fetten Jahre sind vorbei“ Eine tiefe Verbundenheit zur Hauptstadt erleben wir auch in Ludwig Roman Fleischers „Weana Gschicht und Weana Gschichtln“, worin er uns mehrere Jahrtausende der Geschichte unterhaltsam und im Wiener Dialekt näherbringt.
Und zwischen die prosaischen Meisterleistungen des Abends mischt sich Peter Marius Huemer mit Lyrik aus seinem Band „Uneinklang“.
Wir bitten um Voranmeldung unter kontakt@sisyphus.at
www.sisyphus.at

nach oben


Fr 9. Okt 9:30 - 17 h
Workshop
Sustainable Development Goals (SDG)

Training of Multipliers, Vienna
Everyone is welcome to join our one-day SDG Training of Multipliers on how to accelerate the implementation of the United Nations’ 17 Sustainable Development Goals (SDGs) at the local and regional scale in ways that are carefully adapted to the bio-cultural uniqueness of your community. This SDG training is an opportunity to become an active participant in your community’s future, whether you work in the private or public sector or for a civil society organisation, as a community organiser, teacher, social entrepreneur, concerned parent, pensioner, recent school leaver or university graduate. You can take part simply to engage with others in your community to explore the best opportunities to make a positive difference in collaboration with others. Alternatively, you can take part with the intention to become a multiplier of such conversations by learning how to use the SDGs Flashcards and the detailed workshop script to facilitate such conversations and initiate such projects around your community.
The training is based on a set of ‘SDGs Flashcards’, ontaining more than 200 questions structured into the four dimensions of Gaia Education’s whole systems approach to sustainability (social, ecological, economic and worldview).
You can easily register for the one-day SDG workshop at

nach oben


Fr 9. Okt 19 h - 21 h
Comic Mini Convention 2020
Open Air im Hof des Amerlinghaus

„Süpermarkt - Magazin für Comics und Nerdkultur“ und „Tiafe Gschichtn“ laden ein zur Mini-Comic Con im Hof des Amerlinghauses
Mit: Ash – DoomMetalKit – Ersatzman – KriminalJournal – Maschina – Tiafe Gschichtn
Comic Con - das sind Zehntausende, die sich dicht an dicht durch endlose Hallen drängen... in Corona-Zeiten ist das nicht möglich - seit März wurden alle Messen und Festivals abgesagt.
Einen kleinen Ausschnitt aus den zahlreichen Neupublikationen gibt es jetzt bei der neu konzipierten, einzigartigen Open-Air Mini-Comic Con im Hof des Amerlinghaus!
Eine Initiative von Süpermarkt und Tiafe Gschichtn
Infos auf:süpermarkt.at

nach oben


Sa 10. Okt ab 17 h
Performances and more
flatconcerts
im Hof des Amerlinghaus

Veranstaltungsreihe - seit 2018
flatconcerts sind von Barbara Maria Neu ins Leben gerufene interdisziplinär gestaltete zeitliche Räume, in denen sich die Kunst in all ihren Zweigen trifft.
flatconcerts geben Raum für Musik, Darstellendes, Bildendes, Performance, Foto, Sound, Video, Malerei, Skulptur, Installation, Architektur, Instrumente, Sound, Stimme, Mode und jegliche andere Ausdrucksformen. die darüber hinaus gehen mehreres oder nichts davon sind
kuratiert von Barbara Maria Neu und Lena Schwingshandl
VIK-Verein für Interdiziplinäre Künste
flatconcert.wordpress.com
www.barbaramarianeu.at/work/flatconcerts
www.instagram.com/flatconcerts

nach oben


Mo 12. Okt 20 h
Literatur, Musik und Kleinkunst
WILDE WORTE

Freie Wildbahn und Wunschgedichte
jeweils am zweiten Montag des Monats
Gastgeber: Richard Weihs
Gast: Regine Koth Afzelius
Der Kunstliebhaber
Dem genialen Kunstexperten, Querdenker und alternden Weiberhelden Leo gehen die Meisterwerke der italienischen Renaissance über alles, auch über Familie und insbesondere tiefere Beziehungen zu Frauen. Doch alles sollte sich schlagartig ändern, als er die Tierärztin Claire kennenlernt, die sofort in den Bann seiner Überlegungen gezogen ist. Sie und Leo geraten ungewollt in veritable Gefühlsturbulenzen, die so gar nicht in ihr je eigenes Selbstbild passen.
„Ein Meisterwerk vermag Pfeile abzuschießen, auch Regine Koth Afzelius gelingt es mit diesem wunderbaren Buch, ihre Pfeile dringen in Hirn und Herz gleichermaßen.“
Linda Stift, Die Presse
www.rka.at/de/bio_literatur.html

nach oben


Mo 12. Okt 20 h
Buchpräsentation Alexander Neupert-Doppler
Die Gelegenheit ergreifen! Eine politische Philosophie des Kairós

Die Geschichte aller Befreiungsbewegungen ist die Geschichte ergriffener und verpasster Gelegenheiten. Nach den Katastrophen des 20. Jahrhunderts ist die europäische Idee einer objektiven Notwendigkeit des Fortschritts in der Geschichte haltlos geworden. Im rasenden Stillstand der Postmoderne schwand auch der Glauben an deren subjektive Machbarkeit. Folgen sind Kritik- und Utopielosigkeit, die Ideologie vom Ende der Geschichte.
Bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert haben Philosophen wie Paul Tillich, Walter Benjamin, Ernst Bloch u.a. eine Alternative zur Geschichts- und Alternativlosigkeit gesucht. Wie nach ihnen Immanuel Wallerstein, Giorgio Agamben, Michael Hardt und Antonio Negri greifen sie dafür auf den Kairós, den Gott der guten Gelegenheiten, als Denkfigur zurück.
https://www.mandelbaum.at

nach oben


Mi 14. Okt 18:30-20:30
Trialog Themenabend
Junge Psychiater*innen als Hoffnungsträger*innen

Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein.
Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
www.freiraeume.at

nach oben


Do 15. Okt 19 h
Erstes Wiener Lesetheater - Frauen lesen Frauen
Ilse Maderbacher: Ling Ping. Spitzentanz und Rote Bibel
Eine Biographie

Ling Ping wurde 1945 in eine wohlhabende Familie in Shanghai geboren, absolvierte später eine Balletausbildung in Beijing und wurde Solotänzerin an der dortigen Staatsoper. In den 1970er Jahren setzte sie sich mit ihrem Mann, der ebenfalls Tänzer war, nach Wien ab, wo sie später eine Taiji Schule gründeten, die heute noch von der Tochter geführt wird.
Es lesen: Sigrid Farber, Lilo Perchtold, Susanne Schneider

nach oben


Fr 16. Okt 18 h
Podiumsdiskussion - Treffen der Generationen
Erfahrungsaustausch über Erziehung und Bildung

Podiumsleitung: Mansy Smeda - Sozial Pädagogin, Obada Jabban MSC - Sozial Psychologe
PodiumsteilnehmerInnen: Akram Monzer, Schoroog Monzer, Scham Monzer, Maha Saedaddin, Firas Saedaddin, Hana Albini, Samara Albini, Nona Almosseli, Dr. Youssef Meselmani
Dialog zwischen den Generationen über das Thema Erziehung und Bildung
Es diskutieren Eltern - Kinder - Enkelkinder und zeigen die verschiedenen Blickwinkel auf.
Ziel: Bewusste Erziehung und Weitergabe von Erfahrungen
Anschließend offene Diskussion
Deutschübersetzung möglich
Veranstaltet von AÖH Arabisch-österreichisches Haus für Kunst und Kultur

nach oben


Mo 19. Okt 19 h
Rechtshilfetreffen
BettelLobby Wien

Seit 2013 gibt es einmal monatlich (jeweils am 3. Montag im Monat) ein Rechtshilfetreffen für BettlerInnen und StraßenzeitungsverkäuferInnen im Amerlinghaus Wien. Wir haben bisher bereits hundert Strafverfügungen wegen Bettelns beeinsprucht, 80% der Einsprüche wurde bislang statt gegeben!
Eingeladen sind BettlerInnen und UnterstützerInnen. Bitte alle Unterlagen zu den Strafen zum Rechtshilfetreffen mitnehmen. Wir sprechen auch Bulgarisch und Rumänisch, auf Anfrage auch Ungarisch. Es gibt einen kleinen Imbiss und Plauderei.
ACHTUNG: Strafverfügungen kann man bis zu zwei Wochen nach der Übergabe beeinspruchen.
Unsere Rechthilfenummer: 0660 34 82 82 6

nach oben


Mi 22. Okt 18:30-20:30
Offene Gesprächsrunde
TRIALOG

Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein. Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
www.freiraeume.at

nach oben


Do 29. Okt 19 h
Lesung
Freiheit des Wortes: ,,Das Eigene und das Fremde“

Es lesen: Janko Ferk, Regina Hilber, Ilse Kilic, Linda Kreiss, melamar, Hanno Millesi, Klaus Prinz, Karin Seidner, Richard Weihs, O. P. Zier
Die Veranstaltung ,,Freiheit des Wortes“ findet alljährlich in Gedenken an die Bücherverbrennung im Nationalsozialismus statt. Sie versammelt literarische Beiträge zu politischen Fragestellungen. In unserer vernetzten und globalisierten Welt geraten das „Eigene“ und das „Fremde“ ins Schwimmen. Sie sind aktuelle Spannungsfelder politischer Begriffe. Das Eigene hat mit Herrschaftsverhältnissen zu tun; das Fremde mit räumlicher Distanz, die kaum mehr gilt. Man spricht von kulturellen Identitäten, von „Autogeographien“ (Annegret Pelz) bis zu postkolonialen Konflikten in Europa. Der „Traum von Heimat“ (Hermann Hesse) liegt hierin ebenso wie die Un-Heimlichkeit.
Moderation des Abends: Monika Gentner
Veranstaltet von: GAV Grazer Autorinnen Autorenversammlung
www.gav.at

nach oben


Fr 30. Okt 20 h
Filmvorführung & DVD-Präsentation
"Nachtschattenglut - Symphonie der Vorstadt"

Ein Film von Sabine Jelinkova, Flora Schanda und Irene Schanda
Österreich 2018, 109 min.
Stummfilm mit deutschen Zwischentiteln (bei Bedarf sind zusätzl. engl. Untertitel möglich)
Im Anschluss: Q&A mit den Filmemacherinnen und Möglichkeit, die frisch erschienene DVD zu erwerben.
Wegen des nötigen Mindestabstandes gibt es begrenzte Sitzplätze. Eine Sitzplatzreservierung ist notwendig: www.eventbrite.at/e/nachtschattenglut-filmscreening-und-dvd-release-tickets-120810666957
Die Reservierung gilt bis 19:45 Uhr, danach werden nicht beanspruchte Reservierungen wieder vergeben.
Freie Spende für das Screening
Über den Film: 1923. Im Zwielicht der Wiener Unterwelt werden die laszive Spionin Carmilla V. Karnstein, die verrückte Naturwissenschaftlerin Laurenzia Walpurga Hildburg Bingen und die melancholische Freakshow-Darstellerin Vladimirja von Silvanien mit feindlichen Spion*innen, skrupellosen Verehrern und der Tragik des Seins konfrontiert. Als sie ihr selbstbestimmtes Leben inmitten von Orgiengesellschaften, queeren Gestalten, radikalen Lesezirkeln, geheimen Laboratorien und schummrigen Varietés durch die Repression des „Amtes gegen unnatürliche Aktivitäten“ in Gefahr sehen, verbünden sich die drei Frauen im Kampf gegen die Überwachungsinstitution, die dabei ist, deren Doppelleben aufzudecken.
Link zum Trailer: vimeo.com/353232458
Mehr Infos zum Film auf nachtschattenglut.wordpress.com und auf Facebook: www.facebook.com/wienerstummfilm

nach oben


Mi 4. Nov 19 h
Diskussionsabend
Corona der Vorwand - Diktat das Ziel?

Corona und die Folgen - Droht die Orbanisierung Östereichs? Höchste Arbeitslosigkeit in der 2. Republik, Massenkündigungen, weiter Umweltzerstörung statt Klimaschutz, Aufrüstung und Krieg, Abwälzung der Krisenlasten auf die Masse der Bevölkerung, usw. Wirtschaft und Regierung haben vor, die schon vor der Pandemie sich abzeichnende Profitkrise der Wirtschaft nunmehr im Zuge von Corona und mit Corona als Anlass auf die arbeitenden Menschen abzuwälzen. Dagegen regt sich Widerstand. Was und wie wir tun können, darüber diskutieren wir an diesem Abend.
Veranstaltet von: Gewerkschafter*innen gegen Atomenergie und Krieg" - www.atomgegner.at Anmeldung unter: ggae@gmx.at

nach oben


Di 10. Nov 16-18:30
FOMP Poetry Slam
Gut & Gratis

Poetry Slam – das ist gelebte Sprache, kreativer Geist in Worte gegossen. Das Slamkollektiv FOMP bietet allen Schreibenden und Kreativen einen kostenlosen Poetry Slam Workshop. Monatlich gibt es die Möglichkeit von Größen des Slam zu lernen – ob Handwerk, ob kreativer Zugang, ob freie Rede, ob Präsentation oder einfach die Freude am Schreiben.
Wir bitten um Voranmeldung unter contact@fomp.eu und freuen uns auf dich und deine Gedanken.
Der Workshop ist gratis, die Workshopsprache ist deutsch.
www.fomp.eu

nach oben


Di 10. Nov 19 h
Lesung "Wenn auch nachts die Träume fehlen"
Karin Gayer, Nicole Mahal, Doro Pointner, Gerlinde Hacker, Monika Vasik, Astrid Nischkauer lesen Lyrik und Prosa Sich geschlagen geben oder neue Seiten aufschlagen: abseits von Seifenblasen, Filterblasen und der Zwangsjacke Geschlecht
Eine Veranstaltung der GAV https://www.gav.at/

nach oben


Mi 11. Nov 19 h
Monodrama
von und mit Jihad Al-khatib
Mein Jihad

„Wir sind der Name, den wir tragen, aber wir sind nicht verantwortlich, wenn jemand diesen falsch benützt.“ „Mein Jihad“ ist ein Monodrama des Autors Jihad Al-khatib. Es erzählt auf humorvolle Weise die Geschichte eines jungen Mannes, der sich nicht zuletzt aufgrund seines Namens und der katastrophalen Konnotationen des Wortes Jihad im Westen mit zahllosen Herausforderungen konfrontiert sieht. Jihad Al-khatib wurde in Saudi-Arabien geboren und zog mit zehn Jahren nach Palästina. Im Sommer 2015, als Tausende wegen des Krieges in Syrien und dem Irak flüchten mussten und unter anderem auch nach Europa kamen, gelangte Jihad Al-khatib nach Österreich. Wir erleben Jihad auf der Bühne und haben die Möglichkeit, ihn auf seiner Reise zu begleiten. Theaterkritik (Kurier, 04.02.2018)
https://kurier.at/leben/kiku/sein-kampf-darum-schauspieler-zu-werden/309.622.888

nach oben


Mi 11. Nov 18:30
Trialog Themenabend
Gewalt und Gewaltfreiheit – was fördert/ verhindert Eskalation und Gewalt im privaten und stationären Bereich?
Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein. Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
www.freiraeume.at

nach oben


Do 12. Nov 18 h
Vernissage & Ausstellung
Gemeinschaftsausstellung

Mit: Mohamed Azzam, Gabriele Simic, Iman Hussein, Anna Yacat-Bader, Mechthild Brebera, Hala Maghawry, Helmut Sagmeister, Sawsan Dikou, Ibrahim Barghoud, u.a.
Wir freuen uns auf Euer Kommen.
Veranstaltet von AÖH Arabisch-österreichisches Haus für Kunst und Kultur

nach oben


Do 12. Nov 19 h
Videokunst
POESIE FILM

Drei österreichische Videokünstlerinnen verbinden an diesem Abend Wort und Bild, Literatur und Kurzfilm, Text und Video.
Bernadette Stummer: AN DEIN DENKENDES HERZ
Anita C. Schaub: STEINHOF STILLE STIMMEN
Valerie Fritsch: AUS DEM AUGE Konzept, Organisation, Moderation: Anita C. Schaub
Wir halten uns an die aktuellen Corona-Verordnungen zum gegenseitigen Schutz und bitten um Anmeldung unter kontakt@anita-c-schaub.com

nach oben


Fr 13. Nov 18 h
Vortrag und Diskussion Förderung sozialer Beziehungen durch offenen Meinungsaustausch / Teil 2
Mit Mansy Smeda - Sozialpädagogin, Obada Jabban MSC - Sozialpsychologe Koordination: Maha Saedaddin Durch den Dialog und der Erläuterung verschiedener Methoden soll das Thema „Förderung sozialer Beziehungen durch offenen Meinungsaustausch“ aufgearbeitet werden. Ziel ist die gesellschaftliche Aufarbeitung und Verbesserungen sozialer Beziehungen. Anschließend findet eine offene Diskussion statt. Deutschübersetzung möglich
Veranstaltet von AÖH Arabisch-österreichisches Haus für Kunst und Kultur

nach oben


Sa 14. Nov 17 h
Lesung und Werkstatt-Präsentation
ESCRIBE CONTIGüO

Geselen werden die Ergebnisse aus der Schreibwerkstatt ESCRIBE CONTIGüO für Frauen in spanischer Sprache, die 2020 bereits zum 5. mal im Kulturzentrum im Amerlinghaus stattgefunden hat und von Jenny Olaya-Peickner mit großer Leidenschaft und Kompetenz geleitet wurde. Jenny Olaya-Peickner ist in Kolumbien geboren. Sie hat ihr Philosophiestudium an der Universität Wien abgeschlossen und ist Fotografin. In ihrer Arbeit setzt sie sich mit den Themen Körper, Macht, Gewalt, Migration, Menschenrechte, gegenseitige Verantwortung und gegenseitige Anerkennung auseinander.

nach oben


Mo 16. Nov 19 h
Rechtshilfetreffen
BettelLobby Wien
BETTELN IST ERLAUBT

Seit 2013 gibt es einmal monatlich (jeweils am 3. Montag im Monat) ein Rechtshilfetreffen für BettlerInnen und StraßenzeitungsverkäuferInnen im Amerlinghaus Wien. Wir haben bisher bereits hundert Strafverfügungen wegen Bettelns beeinsprucht, 80% der Einsprüche wurde bislang statt gegeben! Eingeladen sind BettlerInnen und UnterstützerInnen. Bitte alle Unterlagen zu den Strafen zum Rechtshilfetreffen mitnehmen. Wir sprechen auch Bulgarisch und Rumänisch, auf Anfrage auch Ungarisch. Es gibt einen kleinen Imbiss und Plauderei. ACHTUNG: Strafverfügungen kann man bis zu zwei Wochen nach der Übergabe beeinspruchen. Unsere Rechthilfenummer: 0660 34 82 82 6
https://www.bettellobby.at/blog/wien/

nach oben