Kulturzentrum Spittelberg im Amerlinghaus
Öffentliche Veranstaltungen
Stiftgasse 8 1070 Wien 01 523 64 75 info@amerlinghaus.at www.amerlinghaus.at
Info-Büroöffnungszeiten: Werktags Mo bis Fr 14:00 bis 20:00 | Aktives Zentrum 01 523 40 09 oder 0676 410 70 15
Das Kulturzentrum
Materialien & Texte
Info- & Koordination, Offener Bereich
Gruppen & Initiativen
Öffentliche Veranstaltungen
Kurse, Workshops & Projekte
Raumvergabe
Aktives Zentrum
Programm Aktives Zentrum
Unterstützung & Spenden
Solibriefe & Statements
Impressum: Verein Kulturzentrum Spittelberg
1070 Wien Stiftgasse 8 ZVR: 530064333
Gefördert von : MA13

Info & Koordination: Mo bis Fr 14 bis 20 h
01 523 64 75
info@amerlinghaus.at

facebook: Kultur- & Kommunikationszentrum Amerlinghaus

Öffentliche Veranstaltungen im September / Oktober 2020

Liebe Initiativen, Besucher_innen und Veranstalter_innen!

Wir freuen uns auf einen Neustart im Herbst und hoffen, dass wieder viele spannende Veranstaltungen, Treffen und Aktivitäten möglich sein werden – klarerweise mit der angemessenen Achtsamkeit und unter Einhaltung der coronabedingten Regelungen !

Wir wünschen Euch viel Gesundheit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Eure Info


Newsletter bestellen unter: info@amerlinghaus.at


Programmüberblick

31. August bis 5. September
Stadt(t) Klimacamp in Wien

Mi 9. Sept 18:30-20:30
Trialog Themenabend
Auswirkungen der Corona-Schutzmaßnahmen für psychisch erkrankte Menschen und ihr Umfeld

Do 10. Sept 18 h
Vernissage und Ausstellung
Ulli Klepalski - Von einer Tierhandlung in New York („Yes, we did it!")
Musikalische Untermalung: Reza Algül

Fr 11. Sept 18 h
Vortrag und Diskussion
Förderung sozialer Beziehungen durch offenen Meinungsaustausch

Mo 14. Sept 20 h
Literatur, Musik und Kleinkunst
WILDE WORTE - Gast: Sabine Nikolay

Di 15. Sept 19 h
Infoabend und Diskussion im Rahmen der "13. Internationalen Woche des Grundeinkommens"
Grundeinkommen für ALLE? Auch für mich? - Vortrag von Paul J. Ettl

Di 15 Sept 18 – 20 h
Willkommensworkshop für Neueinsteiger*innen
System Change not Climate Change

Mi 16. Sept 19 h
Buchpräsentation
Tomasz Konicz: Klimakiller Kapital

Do 17. Sept 18:30
Infoveranstaltung
Auf geht’s, ab geht’s, ENDE GELÄNDE!

Do 17. Sept 19:30
Lesung
MEIN WIEN - mit: Christine Tidl, Wanda Furtschegger, Jadranka Gros, Maja Epp, Ninoslav Marinkovic, Anton Marku, Richard Weihs

Fr 18. Sept 20 h
Lesung
Ulli Klepalski: Katzenkopfgangarten

Mo 21. Sept 19 h
Rechtshilfetreffen
BettelLobby Wien

Mi 23. Sept 18:30-20:30
Offene Gesprächsrunde
TRIALOG

Mi 23. Sept 19:30
Information und Diskussion
Ein neuer amerikanischer Bürgerkrieg / New civil war in the US

Mo 28. Sept 18 h
Offenes Treffen - Perspektivengruppe ALTER
#1 Was heißt hier „Risikogruppe“?!

Di 29. Sept 16 h - 18:30
Workshop
FOMP Poetry Slam

Di 29. Sept 19 h
Filmabend
HEIMAT AM RANDE

Do 1. Okt 19 h
ABGESAGT! Autorinnenlesung
Sonn-ja Henisch: Magie der Spirale

Sa 3. Okt 18-20 h
Willkommensworkshop
System Change not Climate Change

So 4. 14 h
Foto-Workshop
mit Aleksandra Pawloff

ab Mo 5. Oktober jeweils 17:30 – 19:45
SeniorInnen - Griechische Tänze
mit Irmgard und Hans Aschenbrenner

Mo 5. Okt 20 h
WILDE WORTE Spezial - Buchpräsentation
Maria Seisenbacher, 3 knaben schwarz: kalben

Do 8. Okt 19 h
Lesungen
Sisyphus Verlagspräsentation 2020

Fr 9. Okt 9:30 - 17:00
Workshop
Sustainable Development Goals (SDG)

Fr 9. Okt 19 h - 21 h
Comic Mini Convention 2020
Open Air im Hof des Amerlinghaus

Sa 10. Okt ab 17 h
Performances and more
flatconcerts im Hof des Amerlinghaus

Mo 12. Okt 20 h
Literatur, Musik und Kleinkunst
WILDE WORTE - Gast: Regine Koth Afzelius

Mo 12. Okt 20 h
Buchpräsentation
Alexander Neupert-Doppler: Die Gelegenheit ergreifen! Eine politische Philosophie des Kairós

Mi 14. Okt 18:30-20:30
Trialog Themenabend
Junge Psychiater*innen als Hoffnungsträger*innen

Do 15. Okt 19 h
Erstes Wiener Lesetheater - Frauen lesen Frauen
Ilse Maderbacher: Ling Ping. Spitzentanz und Rote Bibel

Fr 16. Okt 18 h
Podiumsdiskussion - Treffen der Generationen
Erfahrungsaustausch über Erziehung und Bildung

Mo 19. Okt 19 h
Rechtshilfetreffen
BettelLobby Wien

Mi 22. Okt 18:30-20:30
Offene Gesprächsrunde
Trialog

Do 29. Okt 19 h
Lesung
Freiheit des Wortes: ,,Das Eigene und das Fremde“

Fr 30. Okt 20 h
Filmvorführung & DVD-Präsentation
"Nachtschattenglut - Symphonie der Vorstadt"


Programm im Detail


  31. August bis 5. September
Stadt(t) Klimacamp in Wien
Aufgrund der aktuellen Lage konnte das für Juni geplante Klimacamp 2020 leider nicht in seiner gewohnten Form stattfinden. Doch gerade jetzt ist es an der Zeit, Utopien zu leben und Ideen des guten Lebens für alle zu entwickeln. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, das Sta(d)tt-Klimacamp vom 1.-5. September 2020 in Wien zu veranstalten – mit einem viertägigen Klimacampus, Workshops, Diskussionsrunden und einer Party.
Beim Klimacampus ist es möglich sich vier Tage lang in einer Gruppe einem unserer vier Schwerpunktthemen zu widmen:
Queerfeminismus, Utopien, Antirassismus und Ziviler Ungehorsam.
Die Einheiten dazu finden immer vormittags für 3-4 Stunden statt.
Die Teilnehmer*innenzahl ist hier auf 25 Personen begrenzt. Weitere Informationen folgen:
https://klimacamp.at/summer-school/?fbclid=IwAR1G-evHrCqfzKtWuVujRqIawJ5PY6qxuJPM-VwLt1eUx2QWhPGe8JRZuyghttps://www.facebook.com/klimacamp.at/?ref=hovercard

nach oben


Mi 9. Sept 18:30-20:30
Trialog Themenabend
Auswirkungen der Corona-Schutzmaßnahmen für psychisch erkrankte Menschen und ihr Umfeld

Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein. Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
www.freiraeume.at

nach oben


Do 10. Sept 18 h
Vernissage und Ausstellung
Ulli Klepalski - Von einer Tierhandlung in New York („Yes, we did it!")

Gedanken dazu: Dr. Günther Berger
Musikalische Untermalung: Reza Algül
„Anlässlich meiner Personale im Juni 2019 in der Galerie Artifakt, New York reiste ich mit Peter in diese inspirierende Stadt. Mein Cousin kaufte sich dort eine neue Kamera und fotografierte rund um die Uhr. Mich in- spirierten sowohl die Stadt, sowie die vielfältigen Situationen, in die wir dort gerieten, wie auch Peters Fotos zu einer cartoonartigen Collagese- rie, an der ich zur Zeit arbeite." Die Tätigkeit in der Tierbetreuung sowie der „Literarische Katzenkalender” inspirierten die Künstlerin zur zeichnerischen, malerischen, schreiberischen, druckgrafischen und drei- dimensionalen bildnerischen Beschäftigung mit dem Thema Katze. Aus Linolschnittplatten fertigte Klepalski die Arbeit „Katzen(g)fries" auf Wabenkarton Um das Thema auszureizen, sägte sie den ganzen Som- mer und Herbst mit der Laubsäge diese Katzen für eine raumgreifende Rauminstallation, von der hier im Amerlinghaus ein Ausschnitt gezeigt wird. Der nächste Schritt war ein beinah lebensgroßes Olbild, „Klep- zwerg in Katzanien", das ihre Verwandlung in eine Katze inmitten von zahlreichen veritablen Katzen, allerdings etwas abstrahiert, darstellt. Nicht nur Chirico und Pippilotti Rist beschäftigten sich mit der „Alice im Wunderland"-Thematik. Klepalski macht aus Alice Klepzwerg und aus Wunderland „Katzanien”, aber es geht um ein- und dasselbe Thema: Die Traumwelt bricht ein in die Realität und wird wichtiger und realer als letztere. Und dann kommt ein Hund ins Spiel, Wackelfux, „mein ganz mein liebes Kimmi mein".
www.ulliklepalski.com/

nach oben


Fr 11. Sept 18 h
Diskussionsabend
Förderung sozialer Beziehungen durch offenen Meinungsaustausch

Vortragende: Mansy Smeda - Sozial Pädagogin, Obada Jabban MSC - Sozial Psychologe
Anschließend offene Diskussion.
Deutschübersetzung möglich.
Veranstaltet von: AÖH Arabisch-österreichisches Haus für Kunst und Kultur

nach oben


Mo 14. Sept 20 h
Literatur, Musik und Kleinkunst
WILDE WORTE

Freie Wildbahn und Wunschgedichte
jeweils am zweiten Montag des Monats
Gastgeber: Richard Weihs
Gast: Sabine Nikolay
Spielplatz der Millionäre
Woodstock Revisited – Eine Spurensuche
1969: Chaos im Gatsch und Musik-Highlights auf der Bühne.
1977: Ein einsames Schlüsselkind in der österreichischen Provinz entdeckt die Rockmusik der Sechzigerjahre und hört eine selbst aufgenommene Kassette mit der Aufschrift: „Janis Joplin, Woodstock“. Wer ist Janis Joplin? Was ist Woodstock?
2009: Das Schlüsselkind, jetzt Journalistin, reist zu den Veranstaltern und Woodstock-Veteranen quer über den nordamerikanischen Kontinent.
2019: Die Autorin steht in Begleitung eines autistischen Fotografen auf der berühmten Woodstock-Wiese in White Lake, N.Y. Heute ist dort ein geschniegeltes Museum und Veranstaltungszentrum mit ordentlich gepflasterten Wegen, Fastfood-Buden und Souvenir-Shops. uf der Bühne spielt Arlo Guthrie, auf eigenen Wunsch gratis - immerhin.
Corporate America hat gewonnen, die ehemaligen Hippies reisen in SUVs an, und die Woodstock-Veranstalter haben in 50 Jahren über 200 Millionen Dollar Umsatz gemacht.
Die Ö1-Journalistin Sabine Nikolay liest Auszüge aus ihrem „Road Story Book“ das 2020 im Rösner Verlag erscheinen wird, Richard Weihs begleitet sie auf der Gitarre.

nach oben


Di 15. Sept 19 h
Infoabend und Diskussion
Grundeinkommen für ALLE? Auch für mich?
Vortrag von Paul J. Ettl Linz, über sein Rechenmodell zum Grundeinkommen. Wer bekommt wieviel? Was kostet es?
Veranstaltung im Rahmen der "13. Internationalen Woche des Grundeinkommens"

nach oben


Di 15 Sept 18 h – 20 h
Willkommensworkshop für Neueinsteiger*innen
System Change not Climate Change

Für alle, die Interessiert sind, System Change not Climate Change kennen zu lernen! Hier erhaltet ihr die wichtigsten inhaltlichen Grundsatzinfos und wir finden gemeinsam heraus ob „System Change, not Climate Change“ eine passende Gruppe für euch ist. Beim Austausch könnt ihr auch alle Fragen stellen, die ihr noch habt, uns kennen lernen und über unsere Motivationen für Aktivismus austauschen. Infos auf: systemchange-not-climatechange.at/

nach oben


Mi 16. Sept 19 h
Buchpräsentation
Tomasz Konicz: Klimakiller Kapital

Wie ein Wirtschaftssystem unsere Lebensgrundlagen zertstört Angesichts der eskalierenden Klimakrise bricht sich in der Öffentlichkeit der meisten Industrieländer mühsam, allen Widerständen zum Trotz, eine fundamentale Erkenntnis bahn: Nichts wird so bleiben, wie es ist.
Es ist ein grundlegender Wandel notwendig, um den sich beschleunigenden klimatischen Umbrüchen, dem drohenden Kollaps ganzer Ökosysteme adäquat und schnell begegnen zu können. Die Klimakrise muss folglich als die größte Gefahr für den Zivilisationsprozess im 21. Jahrhundert begriffen werden.
Das, was sich vor allem ändern muss, ist unsere Gesellschaft, so die Kernthese dieses Buches. Der zu einer naturartigen Selbstverständlichkeit geronnene, von inneren Widersprüchen getriebene Kapitalismus muss radikal infrage gestellt werden. Tomasz Konicz zeigt auch, wie Wege in einen klimaverträglichen Postkapitalismus aussehen könnten.
Infos auf: https://www.mandelbaum.at/reihen/kritik-und-utopie

nach oben


Do 17. Sept 18:30
Infoveranstaltung zu Ende Gelände 2020
Auf geht’s, ab geht’s, ENDE GELÄNDE!

Kommt und stellt eure Fragen zur Blockadeaktion von Ende Gelände im September 2020 im Rheinischen Braunkohlerevier.
Infos auf: www.ende-gelaende.org

nach oben


Do 17. Sept 19:30
Lesung
MEIN WIEN

Der Kulturverein „WORT – FARBE – KLANG“ lädt in Kooperation mit dem Verein „WORLD ART GAMES AUSTRIA“ herzlichst zur Lesung von Gedichten und Kurzgeschichten ein.
Es lesen die Autor*innen:
Christine Tidl, Wanda Furtschegger, Jadranka Gros, Maja Epp, Ninoslav Marinkovic, Anton Marku, Richard Weihs
Musikalische Umrahmung: Richard Weihs – Gitarre

nach oben


Fr 18. Sept 20 h
Lesung
Ulli Klepalski: Katzenkopfgangarten

Im Rahmen der Ausstellung Von einer Tierhandlung in New York („Yes, we did it!")
www.ulliklepalski.com/

nach oben


Mo 21. Sept 19 h
Rechtshilfetreffen
BettelLobby Wien

Seit 2013 gibt es einmal monatlich (jeweils am 3. Montag im Monat) ein Rechtshilfetreffen für BettlerInnen und StraßenzeitungsverkäuferInnen im Amerlinghaus Wien.
Eingeladen sind BettlerInnen und UnterstützerInnen.
Wir sprechen auch Bulgarisch und Rumänisch, auf Anfrage auch Ungarisch.
Es gibt einen kleinen Imbiss und Plauderei.
Unsere Rechthilfenummer: 0660 34 82 82 6
Infos auf: www.bettellobby.at/blog/wien

nach oben


Mi 23. Sept 18:30-20:30
Offene Gesprächsrunde
TRIALOG

Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein.
Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
www.freiraeume.at

nach oben


Mi 23. Sept 19:30
Information und Diskussion
Ein neuer amerikanischer Bürgerkrieg / New civil war in the US

Trump mobilisiert die rassistischsten und reaktionärsten Elemente der US-Gesellschaft. Dabei gefährdet er, was von der bürgerlichen Demokratie bleibt. Und damit zeigt sich auch die Spaltung in der herrschenden Klasse. Wie werden die Menschen reagieren, wenn die Nazi-artigen weißen Milizen ihre Angriffe fortsetzen, unterstützt vom Präsidenten? „Wir müssen unsere Mobilisierung gegen die Gewalt des Staates kombiniert mit der extralegalen Gewalt der Milizen, die sich gegen die Arbeiterklasse und die Unterdrückten richtet, weiterentwickeln. Diese richtet sich auch gegen die Demokratische Partei, dessen Führung unfähig ist für die Massen eine Lösung zu finden.“
Die schwarze und Latino-ArbeiterInnenklasse vereint mit einem Teil der Mittelklassen aber auch junger weißer Arbeiterinnen und Arbeiter (inmitten einer noch nie dagewesenen sozialen Krise) gegen gespaltene Eliten – ein Gespräch mit kommunistischen Aktivistinnen und Aktivisten aus den USA. Zwei der Rednerinnen kommen aus Portland, Oregon, einem der Brennpunkte des Konflikts mit zwei Toten Anfang September – einer, getötet durch einen bewaffneten Antifaschisten, der seinen schwarzen Freund verteidigte, und ein anderer Antifaschist, getötet von der Bundespolizei.
John Catalinotto, New York, Workers World Party, ist ein Veteran der linken Bewegung und ist seit den frühen 1960er Jahren aktiv, angefangen mit der Bürgerrechtsbewegung, über die Solidarität mit Kuba und Vietnam, Organisator der verweigernden Soldaten bis hin zu Black lives matter.
Sage, 19 Jahre, beteiligt sich seit hundert Tagen an den Protesten in Portland, geprägt auch von der Entsendung von Bundestruppen.
Lyn Neeley ist seit über 40 Jahren Mitglied der Workers World Party in Bosten und New York, bevor sie nach Oregon zurückkehrte und in Portland eine Sektion der Partei aufbaute.
As the event will be largely in English:
Trump’s campaign mobilizes the most racist and reactionary elements of U.S. society, endangering what remains of bourgeois democracy and exposing a split in the ruling class. This is unprecedented as the alternation of parties in presidency used to be a powerful tool of displaying democracy while maintaining one-elite rule. What will be the popular reaction if the white Nazi-type militias are given more and more free hand to attack? “We need to continue to develop a mobilization against the threat of state violence combined with extra-legal violence, directed against the working class and oppressed. This is also an attack on the Democratic Party -- and that party's leadership is incapable of providing a solution for the masses.” Mostly Black and Latinx sectors of the working class supported by significant sections of middle-class and working-class white youth amidst an unprecedented social crisis clashing with a state apparatus with contested leadership – communist activists will explain their views and prospective. Two speakers will be from Portland, Oregon, which has become a national conflict center and which last week was the scene of two killings -- one by an armed antifascist in defense of a Black friend, and one of this antifascist by the federal state apparatus.
John Catalinotto, Worker’s World Party New York, is veteran of the leftist movement from the early 60ies onwards. From the civil rights, to Cuba and Vietnam until the black lives matter – passing by the climax of organising (mainly black) active duty soldier against imperialist war.
Sage, 19 years old; she has been going regularly to 100 days of protests in Portland, Oregon, the epicenter of conflict with local police and federal border and immigrations agents.
Lyn Neeley has been a member and organizer in Workers World Party for over 40 years, in Boston and New York before returning to Oregon where she started a new party branch in Portland.
Veranstaltet von: Antiimperialistische Koordination (AIK)

nach oben


Mo 28. Sept 18 h
Offenes Treffen Perspektivengruppe ALTER #1
Was heißt hier „Risikogruppe“?!

Wenn es um die Frage geht, wie sich die Corona-Pandemie auf das Leben älterer Menschen auswirkt, wird oft sehr stark pauschalisierend über „die Alten“ als „Hochrisikogruppe“ gesprochen. Die Betroffenen selbst kommen dabei oft nur wenig zu Wort.
Die mittransportierten Stereotype können dabei zu einer Zunahme von Altersdiskriminierung führen - ebenso eine wie auch immer „wohlwollende“ Bevormundung.
Dem entgegen wollen wir uns im Herbst weiter intensiv damit auseinandersetzen, was es in der Gesellschaft, in der Stadt, im Grätzl und auch im Kulturzentrum braucht, damit Menschen aller Altersgruppen das Recht auf die Mitgestaltung gesellschaftlicher Entwicklungen verwirklichen können.
Wie können wir auch in der aktuellen Gesundheitskrise ältere Menschen darin stärken, selbstbestimmt und aktiv zu leben?
Was wird gebraucht? Was fehlt? Was funktioniert gut, was weniger gut? Was sind Herausforderungen im Alltag? Was tut sich in der Nachbarschaft? Wie verändert sich die Kommunikation?
Ausgehend von diesem ersten Austausch sind weitere Treffen geplant, um weiter zu diskutieren oder auch um konkrete Ideen umzusetzen.

nach oben


Di 29. Sept 16 h - 18:30
Workshop
FOMP Poetry Slam

Poetry Slam – das ist gelebte Sprache, kreativer Geist in Worte gegossen. Das Slamkollektiv FOMP bietet allen Schreibenden und Kreativen einen kostenlosen Poetry Slam Workshop.
Monatlich gibt es die Möglichkeit von Größen des Slam zu lernen – ob Handwerk, ob kreativer Zugang, ob freie Rede, ob Präsentation oder einfach die Freude am Schreiben.
Wir bitten um Voranmeldung unter contact@fomp.eu und freuen uns auf dich und deine Gedanken.
Der Workshop ist gratis, die Workshopsprache ist deutsch.
www.fomp.eu

nach oben


Di 29. Sept 19 h
Filmabend
HEIMAT AM RANDE

Ein Film von Wisam Zureik Buch und Regie: Wisam Zureik, 2018, 52 Min., Arabisch mdU
Noman ist 18, er lebt in dem arabischen Dorf Wade el Neam in der israelischen Halbwüste. Der Staat Israel erkennt dieses, wie auch weitere 39 Dörfer, nicht an. Über 100.000 Menschen haben so keinen Zugang zu Wasser, Strom, Straßen oder auch Bildung.
Gamileh aus Arraba in Nordisrael hat ihren 17-jährigen Sohn Asiel im Jahr 2000 verloren. Als Aktivist der Friedensorganisation „Seeds of Peace“ wurde er während einer Demonstration vor ihren Augen von israelischen Polizisten erschossen.
Taisier aus Akka am Mittelmeer ist mit einer Palästinenserin aus dem Westjordanland verheiratet. Obwohl sie eine Aufenthaltserlaubnis für Israel erhalten hat, besitzt sie in Israel kaum Rechte. Dabei will sie nur eines: Ein würdevolles Leben mit ihrem Mann und ihren gemeinsamen Kindern führen.
Der Filmemacher Wisam Zureik – selbst in Israel geborener Palästinenser – begleitete die Lebensumstände der drei Protagonisten, und bietet mit seinem Film einen Blickwinkel auf die palästinensische Minderheit in Israel.
Veranstaltet von von Frauen in Schwarz (Wien)

nach oben


Do 1. Okt 19 h
ABGESAGT! Autorinnenlesung
Sonn-ja Henisch: Magie der Spirale

Die Gedichte von Sonja Henisch zeichnen sich durch eine Naturliebe aus, die nicht aus konservativen Impulsen heraus gespeist ist, sondern tiefer wurzelt. Der Quell liegt geleichzeitig in der Erde, wie in den himmlischen Sphären. Bemerkenswert ist dabei Henischs Betonung des weiblichen Prinzips.

nach oben


Sa 3. Okt 18 h - 20 h
Willkommensworkshop für Neueinsteiger*innen
System Change not Climate Change

Für alle die interessiert sind System Change not Climate Change kennen zu lernen!
Hier erhaltet ihr die wichtigsten inhaltlichen Grundsatzinfos und wir finden gemeinsam heraus, ob „System Change, not Climate Change“ eine passende Gruppe für euch ist.
Beim Austausch könnt ihr auch alle Fragen stellen, die ihr noch habt, uns kennen lernen und über unsere Motivationen für Aktivismus austauschen.
Mehr Infos und Materialien auf: systemchange-not-climatechange.at

nach oben


Mo 5. Okt 20 h
Buchpräsentation
WILDE WORTE Spezial

Gastgeber: Richard Weihs
Gäste: Maria Seisenbacher, 3 knaben schwarz
kalben
Der Gedichtband „kalben“ setzt sich sprachlich in Verbindung zur Vor-Welt der „Saligen“, mystischen Frauenfiguren aus den Alpen. Volkskundlich als eine verdrängte weibliche Urherrschaft vermutet, lebten ihre Spuren in Form von Geschichten im kollektiven Gedächtnis weiter. Das Wort „kalben“ wiederum bedeutet das nahezu senkrechte Abbrechen von Eismassen eines Gletschers. In den Sagen sind die Gletscher die Heimat und die Waffen der „Saligen“.
Auf dem Nährboden widerspenstiger Weiblichkeit im karg-rauen Alpenambiente entwickelt Maria Seisenbacher ihre kristallin funkelnde poetische Sprache. In Verbindung mit der Formation „3 knaben schwarz“ entstehen ausgehend von der Rezitation der Gedichte improvisierte Klanggebilde von flüchtiger Schönheit.
mariaseisenbacher.com 3knabenschwarz.at

nach oben


Do 8. Okt 19 h
Lesungen
Sisyphus Verlagspräsentation 2020

literarischen Perlen des Jahres 2020
Verena Halvax liest aus ihrem Roman „Am Kippen“ und erzählt einfühlend, In Dietmar Füssels Roman „Ricardi“ erleben wir die Suche des Schriftstellers Franz Pospischil nach der Wahrheit um ein mysteriöses Gemälde aus dem 17. Jahrhundert.
Peter Campa entführt uns mit seinen Erzählungen in „Die Fetten Jahre sind vorbei“ Eine tiefe Verbundenheit zur Hauptstadt erleben wir auch in Ludwig Roman Fleischers „Weana Gschicht und Weana Gschichtln“, worin er uns mehrere Jahrtausende der Geschichte unterhaltsam und im Wiener Dialekt näherbringt.
Und zwischen die prosaischen Meisterleistungen des Abends mischt sich Peter Marius Huemer mit Lyrik aus seinem Band „Uneinklang“.
www.sisyphus.at

nach oben


Fr 9. Okt 9:30 - 17 h
Workshop
Sustainable Development Goals (SDG)

Training of Multipliers, Vienna
Everyone is welcome to join our one-day SDG Training of Multipliers on how to accelerate the implementation of the United Nations’ 17 Sustainable Development Goals (SDGs) at the local and regional scale in ways that are carefully adapted to the bio-cultural uniqueness of your community. This SDG training is an opportunity to become an active participant in your community’s future, whether you work in the private or public sector or for a civil society organisation, as a community organiser, teacher, social entrepreneur, concerned parent, pensioner, recent school leaver or university graduate. You can take part simply to engage with others in your community to explore the best opportunities to make a positive difference in collaboration with others. Alternatively, you can take part with the intention to become a multiplier of such conversations by learning how to use the SDGs Flashcards and the detailed workshop script to facilitate such conversations and initiate such projects around your community.
The training is based on a set of ‘SDGs Flashcards’, ontaining more than 200 questions structured into the four dimensions of Gaia Education’s whole systems approach to sustainability (social, ecological, economic and worldview).
You can easily register for the one-day SDG workshop at

nach oben


Fr 9. Okt 19 h - 21 h
Comic Mini Convention 2020
Open Air im Hof des Amerlinghaus

„Süpermarkt - Magazin für Comics und Nerdkultur“ und „Tiafe Gschichtn“ laden ein zur Mini-Comic Con im Hof des Amerlinghauses
Mit: Ash – DoomMetalKit – Ersatzman – KriminalJournal – Maschina – Tiafe Gschichtn
Comic Con - das sind Zehntausende, die sich dicht an dicht durch endlose Hallen drängen... in Corona-Zeiten ist das nicht möglich - seit März wurden alle Messen und Festivals abgesagt.
Einen kleinen Ausschnitt aus den zahlreichen Neupublikationen gibt es jetzt bei der neu konzipierten, einzigartigen Open-Air Mini-Comic Con im Hof des Amerlinghaus!
Eine Initiative von Süpermarkt und Tiafe Gschichtn
Infos auf:süpermarkt.at

nach oben


Sa 10. Okt ab 17 h
Performances and more
flatconcerts
im Hof des Amerlinghaus

Veranstaltungsreihe - seit 2018
flatconcerts sind von Barbara Maria Neu ins Leben gerufene interdisziplinär gestaltete zeitliche Räume, in denen sich die Kunst in all ihren Zweigen trifft.
flatconcerts geben Raum für Musik, Darstellendes, Bildendes, Performance, Foto, Sound, Video, Malerei, Skulptur, Installation, Architektur, Instrumente, Sound, Stimme, Mode und jegliche andere Ausdrucksformen. die darüber hinaus gehen mehreres oder nichts davon sind
kuratiert von Barbara Maria Neu und Lena Schwingshandl
VIK-Verein für Interdiziplinäre Künste
flatconcert.wordpress.com
www.barbaramarianeu.at/work/flatconcerts
www.instagram.com/flatconcerts

nach oben


Mo 12. Okt 20 h
Literatur, Musik und Kleinkunst
WILDE WORTE

Freie Wildbahn und Wunschgedichte
jeweils am zweiten Montag des Monats
Gastgeber: Richard Weihs
Gast: Regine Koth Afzelius
Der Kunstliebhaber
Dem genialen Kunstexperten, Querdenker und alternden Weiberhelden Leo gehen die Meisterwerke der italienischen Renaissance über alles, auch über Familie und insbesondere tiefere Beziehungen zu Frauen. Doch alles sollte sich schlagartig ändern, als er die Tierärztin Claire kennenlernt, die sofort in den Bann seiner Überlegungen gezogen ist. Sie und Leo geraten ungewollt in veritable Gefühlsturbulenzen, die so gar nicht in ihr je eigenes Selbstbild passen.
„Ein Meisterwerk vermag Pfeile abzuschießen, auch Regine Koth Afzelius gelingt es mit diesem wunderbaren Buch, ihre Pfeile dringen in Hirn und Herz gleichermaßen.“
Linda Stift, Die Presse
www.rka.at/de/bio_literatur.html

nach oben


Mo 12. Okt 20 h
Buchpräsentation Alexander Neupert-Doppler
Die Gelegenheit ergreifen! Eine politische Philosophie des Kairós

Die Geschichte aller Befreiungsbewegungen ist die Geschichte ergriffener und verpasster Gelegenheiten. Nach den Katastrophen des 20. Jahrhunderts ist die europäische Idee einer objektiven Notwendigkeit des Fortschritts in der Geschichte haltlos geworden. Im rasenden Stillstand der Postmoderne schwand auch der Glauben an deren subjektive Machbarkeit. Folgen sind Kritik- und Utopielosigkeit, die Ideologie vom Ende der Geschichte.
Bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert haben Philosophen wie Paul Tillich, Walter Benjamin, Ernst Bloch u.a. eine Alternative zur Geschichts- und Alternativlosigkeit gesucht. Wie nach ihnen Immanuel Wallerstein, Giorgio Agamben, Michael Hardt und Antonio Negri greifen sie dafür auf den Kairós, den Gott der guten Gelegenheiten, als Denkfigur zurück.
https://www.mandelbaum.at

nach oben


Mi 14. Okt 18:30-20:30
Trialog Themenabend
Junge Psychiater*innen als Hoffnungsträger*innen

Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein.
Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
www.freiraeume.at

nach oben


Do 15. Okt 19 h
Erstes Wiener Lesetheater - Frauen lesen Frauen
Ilse Maderbacher: Ling Ping. Spitzentanz und Rote Bibel
Eine Biographie

Ling Ping wurde 1945 in eine wohlhabende Familie in Shanghai geboren, absolvierte später eine Balletausbildung in Beijing und wurde Solotänzerin an der dortigen Staatsoper. In den 1970er Jahren setzte sie sich mit ihrem Mann, der ebenfalls Tänzer war, nach Wien ab, wo sie später eine Taiji Schule gründeten, die heute noch von der Tochter geführt wird.
Es lesen: Sigrid Farber, Lilo Perchtold, Susanne Schneider

nach oben


Fr 16. Okt 18 h
Podiumsdiskussion - Treffen der Generationen
Erfahrungsaustausch über Erziehung und Bildung

Podiumsleitung: Mansy Smeda - Sozial Pädagogin, Obada Jabban MSC - Sozial Psychologe
PodiumsteilnehmerInnen: Akram Monzer, Schoroog Monzer, Scham Monzer, Maha Saedaddin, Firas Saedaddin, Hana Albini, Samara Albini, Nona Almosseli, Dr. Youssef Meselmani
Dialog zwischen den Generationen über das Thema Erziehung und Bildung
Es diskutieren Eltern - Kinder - Enkelkinder und zeigen die verschiedenen Blickwinkel auf.
Ziel: Bewusste Erziehung und Weitergabe von Erfahrungen
Anschließend offene Diskussion
Deutschübersetzung möglich
Veranstaltet von AÖH Arabisch-österreichisches Haus für Kunst und Kultur

nach oben


Mo 19. Okt 19 h
Rechtshilfetreffen
BettelLobby Wien

Seit 2013 gibt es einmal monatlich (jeweils am 3. Montag im Monat) ein Rechtshilfetreffen für BettlerInnen und StraßenzeitungsverkäuferInnen im Amerlinghaus Wien. Wir haben bisher bereits hundert Strafverfügungen wegen Bettelns beeinsprucht, 80% der Einsprüche wurde bislang statt gegeben!
Eingeladen sind BettlerInnen und UnterstützerInnen. Bitte alle Unterlagen zu den Strafen zum Rechtshilfetreffen mitnehmen. Wir sprechen auch Bulgarisch und Rumänisch, auf Anfrage auch Ungarisch. Es gibt einen kleinen Imbiss und Plauderei.
ACHTUNG: Strafverfügungen kann man bis zu zwei Wochen nach der Übergabe beeinspruchen.
Unsere Rechthilfenummer: 0660 34 82 82 6

nach oben


Mi 22. Okt 18:30-20:30
Offene Gesprächsrunde
TRIALOG

Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein. Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
www.freiraeume.at

nach oben


Do 29. Okt 19 h
Lesung
Freiheit des Wortes: ,,Das Eigene und das Fremde“

Es lesen: Janko Ferk, Regina Hilber, Ilse Kilic, Linda Kreiss, melamar, Hanno Millesi, Klaus Prinz, Karin Seidner, Richard Weihs, O. P. Zier
Die Veranstaltung ,,Freiheit des Wortes“ findet alljährlich in Gedenken an die Bücherverbrennung im Nationalsozialismus statt. Sie versammelt literarische Beiträge zu politischen Fragestellungen. In unserer vernetzten und globalisierten Welt geraten das „Eigene“ und das „Fremde“ ins Schwimmen. Sie sind aktuelle Spannungsfelder politischer Begriffe. Das Eigene hat mit Herrschaftsverhältnissen zu tun; das Fremde mit räumlicher Distanz, die kaum mehr gilt. Man spricht von kulturellen Identitäten, von „Autogeographien“ (Annegret Pelz) bis zu postkolonialen Konflikten in Europa. Der „Traum von Heimat“ (Hermann Hesse) liegt hierin ebenso wie die Un-Heimlichkeit.
Moderation des Abends: Monika Gentner
Veranstaltet von: GAV Grazer Autorinnen Autorenversammlung
www.gav.at

nach oben


Fr 30. Okt 20 h
Filmvorführung & DVD-Präsentation
"Nachtschattenglut - Symphonie der Vorstadt"

Ein Film von Sabine Jelinkova, Flora Schanda und Irene Schanda
Österreich 2018, 109 min.
Stummfilm mit deutschen Zwischentiteln (bei Bedarf sind zusätzl. engl. Untertitel möglich)
Im Anschluss: Q&A mit den Filmemacherinnen und Möglichkeit, die frisch erschienene DVD zu erwerben.
Wegen des nötigen Mindestabstandes gibt es begrenzte Sitzplätze. Eine Sitzplatzreservierung ist notwendig: www.eventbrite.at/e/nachtschattenglut-filmscreening-und-dvd-release-tickets-120810666957
Die Reservierung gilt bis 19:45 Uhr, danach werden nicht beanspruchte Reservierungen wieder vergeben.
Freie Spende für das Screening
Über den Film: 1923. Im Zwielicht der Wiener Unterwelt werden die laszive Spionin Carmilla V. Karnstein, die verrückte Naturwissenschaftlerin Laurenzia Walpurga Hildburg Bingen und die melancholische Freakshow-Darstellerin Vladimirja von Silvanien mit feindlichen Spion*innen, skrupellosen Verehrern und der Tragik des Seins konfrontiert. Als sie ihr selbstbestimmtes Leben inmitten von Orgiengesellschaften, queeren Gestalten, radikalen Lesezirkeln, geheimen Laboratorien und schummrigen Varietés durch die Repression des „Amtes gegen unnatürliche Aktivitäten“ in Gefahr sehen, verbünden sich die drei Frauen im Kampf gegen die Überwachungsinstitution, die dabei ist, deren Doppelleben aufzudecken.
Link zum Trailer: vimeo.com/353232458
Mehr Infos zum Film auf nachtschattenglut.wordpress.com und auf Facebook: www.facebook.com/wienerstummfilm

nach oben