Kulturzentrum Spittelberg im Amerlinghaus
Öffentliche Veranstaltungen
Stiftgasse 8 1070 Wien 01 523 64 75 info@amerlinghaus.at www.amerlinghaus.at
Info-Büroöffnungszeiten: Werktags Mo bis Fr 14:00 bis 20:00 | Aktives Zentrum 01 523 40 09 oder 0676 410 70 15
Das Kulturzentrum
Materialien & Texte
Info- & Koordination, Offener Bereich
Gruppen & Initiativen
Öffentliche Veranstaltungen
Kurse, Workshops & Projekte
Raumvergabe
Aktives Zentrum
Programm Aktives Zentrum
Unterstützung & Spenden
Solibriefe & Statements
Impressum: Verein Kulturzentrum Spittelberg
1070 Wien Stiftgasse 8 ZVR: 530064333
Gefördert von : MA13

Info & Koordination: Mo bis Fr 14 bis 20 h
01 523 64 75
amerlinghaus@inode.at

facebook: Kultur- & Kommunikationszentrum Amerlinghaus

Öffentliche Veranstaltungen

 Nov | Dez 2019


Newsletter bestellen unter: info@amerlinghaus.at


Programmüberblick

Sa 2. / So 3. Nov 17 h
Workshop Kunstoffensive
Şebnem Bozoklu Oyunculuk Atölyesi

Di 5. Nov 19 h
Lesung
"Wir lesen dir was vor, komm, hör zu und sei ganz Ohr!"

Mi 6. Nov 18 h
Monatlicher Kurzlarp-Abend
LET'S LARP! - mit 1000 Atmosphären

Do 7. Nov 19 h
Erstes Wiener Lesetheater – „Frauen lesen Frauen“
Frauen feiern furchtlos Feste von Ruth Aspöck

Fr 8. Nov 20 h
Lesung
mouthpoetry

Sa 9. Nov 16 h – 18 h
Klimawerkstatt - radikale Antworten auf radikale Probleme
Kann eine CO2-Steuer unser Klima retten?

Mo 11. Nov 20 h
Literatur, Musik & Kleinkunst
Wilde Worte - Gast: Christl Greller

Di 12. Nov 19:30
Diskussion
Forumtheater: Methode für sozialen Wandel

Di 12. Nov 19 h
Vortrag und Diskussion
Bolivien - quo vadis?

Mi 13. Nov 18:30
Trialog Themenabend
(Selbst-)Stigmatisierung und Stigmaresistenz

Mi 13. Nov 19 h
Info- und Filmabend
ENDE GELÄNDE, Lausitz 2019

Do 14. Nov 19 h
Lesung mit Musik und Ausstellung
ÜBER LIEBE

Sa 16. Nov 18 h
Europäische Theaternacht - Gruppe Dikhen! Seht uns!
ROMeo und GADJulija

Sa 16. Nov 20 h
Theater, Performance, Tanz, Musik, Lesung, Improvisationen
Open Stage: Quickie #61

Mo 18. Nov 19 h
Rechtshilfetreffen
Bettellobby Wien

Di 19. Nov 16 h – 18:30
Slamkollektiv FOMP
Poetry Slam Workshop - Gut & Gratis

Di 19. Nov 19:30
Buchpräsentation und Semesterkonzert
Mansur Bildik & Schüler*innen

Do 21. Nov 19 h
Lesung mit Musik
Die Jungen, die keiner will

Fr 22. Nov 19:30
Buchpräsentation Picus Verlag
Susanne Falk: »Fast ein Märchen«

Sa 23. Nov 9:30
UWA Talks
That's not my type. (Gender-)Stereotypes in today's society

Sa 23. Nov 16 h - 18 h
Klimawerkstatt - Radikale Antworten auf radikale Probleme
Utopien 1: Wie sehen die Städte der Zukunft aus?

Di 26. Nov 19 h
Lesung mit Musik
Der Emigrant

Mi 27. Nov 16 h
Puppentheater RAUMSCHIFF
KASPAR, KRAMPUS, NIKOLO!

Mi 27. November 18:30
Wiener Trialog
Offene Gesprächsrunde

Mi 27. Nov 19:30
Klezmer Tanzabend mit Livemusik
Pallawatsch

Fr 29. Nov 17 h – 22 h / Sa 30. Nov / So 1. Dez 10 h – 22 h
Vernissage und Gruppenausstellung
Kunst von persischen SeniorInnen

Sa 30. Nov 19:30
Pallawatsch präsentiert:
Konzert mit jiddischen Liedern

Mo 2. Dez 18 h
EMERGENCY lädt zum:
Soli-Punsch mit Süssem und Quiches

Mi 4. Dez, Mi 11. Dez, Mi 18. Dez jeweils 16 h
Puppentheater RAUMSCHIFF
KASPAR, KRAMPUS, NIKOLO!

Sa 7. Dez 16 h – 18 h
Klimawerkstatt Utopien 2:
Die Energiesysteme von morgen

Sa 7. / So 8. Dez jeweils ab 12 h
Präsentation und Verkaufsausstellung
Usbekisches Kunsthandwerk

Mo 9. Dez 20 h
Literatur, Musik & Kleinkunst
WILDE WORTE mit Peter Iwaniewicz

Di 10. Dez 16 h – 18:30
Poetry Slam Workshop Slamkollektiv FOMP
Gut & Gratis

Mi 11. Dez 18:30
Wiener Trialog Themenabend
Das Weddinger Modell (Berlin)

Sa 14. Dez 14 - 20 h, So 15. Dez 11 - 18 h
Ausstellung
SIEBEN +EINS - Art meets craft

Mo 16. Dez 19 h
Rechtshilfetreffen Bettellobby Wien

Sa 21. Dez 16 h – 18 h
Klimawerkstatt Utopien 3:
Revolutionäre Transportsysteme


Programm im Detail


Sa 2. / So 3. Nov 17 h
Workshop Kunstoffensive
Şebnem Bozoklu Oyunculuk Atölyesi

in türkischer Sprache
Kunst Offensive "Sanat Atölyeleri" devam ediyor! Türkiye'nin en önemli oyuncuları, yazarları ve yönetmenleri; anlatmak, paylaşmak, birlikte deneyimlemek için Viyana'ya geliyor. Periyodik olarak gerçekleştirilen workshopların, oyunculuk disiplinindeki yedinci buluşması, sevgili Şebnem Bozoklu ile oluyor. Amerlinghaus'da, 2 ve 3 Kasım'da iki gün sürecek atölyenin kontenjanı ise onyedi kişi ile sınırlandırıldı. Sevgili Şebnem Bozoklu ile doğaçlamadan, diksiyona, oyunculuktan, metin okumalarına varan keyifli bir iki günlük atölye gerçekleştireceğiz. Tüm atölye kayıtlarında ilan ettiğimiz gibi, yine belirtmekte fayda var. Atölyemiz, hiç bir mesleki söz ve vaad taşımaz. Diğer atölyelerde olduğu gibi yine güleceğiz, yine eğleneceğiz. Ama daha da önemlisi; birlikte deneyimleyip, birlikte öğreneceğiz. Kunst Offensive sanat atölyeleri, bir çok sanatçı ve aydının katkı ve destekleri ile devam ediyor.
Atölyeye kayıt ve geniş bilgi için: kunstoffensive@gmail.com 0660 361 12 71 @sebnembozoklu

nach oben


Di 5. Nov 19 h
Lesung
"Wir lesen dir was vor, komm, hör zu und sei ganz Ohr!"

Poetry Slam – Veronika Holzer
Short Stories – Maria Imam
Lyrik – Brigitte Dohl, Judith Rochel-Wagner, und Ruth-Maria Schanovsky
Videos - Musik - kleines Buffet


Mi 6. Nov 18 h
Monatlicher Kurzlarp-Abend mit 1000 Atmosphären
LET'S LARP!

Möchtest du einmal im Monat dem Alltag entfliehen und dich mit einem vorher festgelegten Thema im Rahmen eines Larps (Live Action Role Playing) auseinandersetzen? Dann bist du richtig bei Let’s Larp! Von lustig bis gesellschaftskritisch, von spannungsgeladen bis stimmungsvoll wollen wir verschiedene kurze Larps österreichischer und internationaler Larp-DesignerInnen spielen. Wir freuen uns über Larp Neulinge genauso wie über alte Hasen und sind schon gespannt, welche Abenteuer, Dramen usw. wir gemeinsam erleben werden :)
Anmeldung: letslarp@1000atmosphaeren.at
Infos auf https://1000atmosphaeren.at/lets-larp/

nach oben


Do 7. Nov 19 h
Erstes Wiener Lesetheater – „Frauen lesen Frauen“
Frauen feiern furchtlos Feste
von Ruth Aspöck

Tolle und aktive junge Feministinnen werden tolle und aktive alte Frauen - über verschlungene Lebenswege hinweg. Sie bleiben Feministinnen. Das zeigt das neue Stück "Frauen feiern furchtlos Feste" von Ruth Aspöck.
Ruth Aspöck ist Prosaautorin mit Ausflügen in die Poesie und Dramaturgie. Ihrer sozialen Verantwortung geht sie im Vorstand der GAV (GrazerAutorinnen Autorenversammlung) nach. Als "Geniale Skizzen" wurden ihre Arbeiten bezeichnet, bevor sie als Berufsautorin in die Mühlen der Konkurrenz geriet.
Mitwirkende: Vera Albert, Sigrid Farber, Judith Gruber-Rizy (Gestaltung), Heidi Hagl, Elisabeth Krön, Angelika Mairose-Parovsky, Angelika Raubek, Susanne Schneider, Hilde Schmölzer, Rosemarie Wolfik

nach oben


Fr 8. Nov 20 h
Lesung
mouthpoetry

Es lesen: Regina Hilber, Lukas Meschik, Bruno Pisek, Mechthild Podzeit-Lütjen
Organisation u. Moderation: Fritz Widhalm
wie gebe ich/du/er/sie/es etcetera nun das laut, was da auf dem papier steht, huch. ein laut, leise etcetera gelesenes gedicht ist ein gedicht und zwar ein anderes, als das, das auf dem papier steht.
Eine Veranstaltung der Grazer Autorinnen Autorenversammlung

nach oben


Sa 9. Nov 16 h – 18 h
Klimawerkstatt - Radikale Antworten auf radikale Probleme
Kann eine CO2-Steuer unser Klima retten?

„Die Veränderung kommt, ob euch das passt oder nicht!“ (Greta Thunberg)
Wie kann diese Veränderung aussehen? Was ist jetzt schon technologisch möglich? Warum ist es so dringend, jetzt sofort zu handeln? Und wie können wir die Bewegung noch mächtiger machen?
In der Klimawerkstatt schauen wir uns die wissenschaftlichen Fakten näher an, trainieren unsere Argumente und verbinden alles mit Aktivismus – Banner malen, plakatieren, mobilisieren.
Jeden zweiten Samstag treffen wir uns von 16:00 - 18:00 im Amerlinghaus. Komm vorbei und bring deine Freund_innen mit!
Zu jedem Termin stellen wir ergänzend Texte und Videos zur Verfügung.
linkswende.org

nach oben


Mo 11. Nov 20 h
Literatur, Musik & Kleinkunst
Wilde Worte

Freie Wildbahn und Wunschgedichte
Gastgeber: Richard Weihs

Gast: Christl Greller
Menschenfresser Zeit

Die Zeit hat uns fest im Griff und frisst Stück für Stück unser Leben auf. Mit dem immer kleiner werdenden Rest versuchen wir zurechtzukommen. Intuitiv und emotional reiht die Autorin ihre Verse aneinander – über die Zeit, gegen die Zeit, die erbarmungslos verrinnt und alles mit sich schwemmt.
Das genaue Hinschauen und seine poetische Umsetzung ist eine der Stärken der Lyrik von Christl Greller. Beobachtungen aus ihren Reisen fließen ein. Alles ist im Fluss und mündet in seinem Ende – wenngleich es nicht die Zeit ist, die vergeht, sondern wir.
www.greller.at

nach oben


Di 12. Nov 19:30
Diskussion
Forumtheater: Methode für sozialen Wandel

Forumtheater, eine weltweit verbreitete, interaktive und politisch-partizipative Theaterform, gehört zum Theater der Unterdrückten, das von Augusto Boal entwickelt wurde. Die UNESCO erkannte das Theater der Unterdrückten als „Method of Social Change“ an. Das Theater wird zum Proberaum für soziale Veränderung als ersten Schritt zu einer Gesellschaft, in der jeder Mensch das gleiche Recht auf Zugang zu Bildung, Entwicklung, medizinischer Versorgung, Wohnraum und Teilhabe besitzt.
Empowerment, Partizipation, politische Einmischung, erprobt mit den Methoden des Theaters, findet im kulturellen Umfeld, in der Sozialen Arbeit und in der Theaterpädagogik statt.

Diskussion mit:
Michael Wrentschur, künstlerischer Leiter von InterACT Graz, habilitierter Hochschullehrer und Forscher am Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft der Universität Graz, Autor von „Forumtheater, szenisches Forschen und Soziale Arbeit“
TdU Wien, das TdU Wien bringt die Ästhetik des Theaters der Unterdrückten mit Blitzlichtern und Szenen auf die Bühne.
Gerald Gröchenig, Koordinator europäische Theaternacht in Österreich über die Idee und das Programm der europäischen Theaternacht

Moderation: kollektivtheater wien
Kontakt: Christian Mokricky kollektivtheater@verweigert.at
Informationen zu allen Produktionen der europäischen Theaternacht: http://www.europaeische-theaternacht.at
Informationen zum Forumtheater: http://www.argeforumtheater.at

nach oben


Di 12. Nov 19 h
Information und Diskussion
Bolivien - quo vadis?

Zur aktuellen politischen Situation spricht die Botschafterin des Plurinationalen Staates Bolivien in Österreich Nardi Suxo Iturry
Veranstaltet von: Austrobol, Antiimperialistische Koordination, Igla, Österreichisch Kubanische Gesellschaft, Hands off Venezuela, Alba Österreich

nach oben


 Mi 13. Nov 18:30
Trialog Themenabend
(Selbst-)Stigmatisierung und Stigmaresistenz

Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein. Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
www.freiraeume.at/aktivitäten/trialog

nach oben


Mi 13. Nov 19 h
Info- und Filmabend
ENDE GELÄNDE, Lausitz 2019

Überall auf der Welt gehen viele Millionen Menschen für mehr Klimagerechtigkeit auf die Straße und alle wissen inzwischen dass es schon längst höchste Zeit für radikalen Klimaschutz. Aber während die Regierungen nicht reagieren, ob beim Bau von der zerstörerischen Lobauautobahn und der dritten Piste in Österreich oder dem kaum vorhandene Ausstieg aus der Kohlekraft in Deutschland, wollen wir nicht mehr länger warten. Bevor sich die Politiker*innen aus aller Welt wieder zur Klimakonferenz in Chile treffen, wollen wir ihnen eine Botschaft mit auf den Weg geben und, nehmen den Klimaschutz selbst in die Hand. Vom 29.11. bis zum 1.12. fahren wir in die Lausitz (zwischen Dresden und Berlin) um Kohleinfrastruktur zu blockieren.

Um mehr zu Erfahren komm zu folgenden Terminen:
Info- und Filmabend
Everything’s coming together while everything´s falling apart: ENDE GELÄNDE von Oliver Ressler, 2016
Mittwoch der 13.11. um 19:00 im Amerlinghaus (Galerie)


Aktionstrainig
Sonntag 17.11. um 13:00, Ort wird noch bekannt gegeben!

Um gut vorbereitet in die Aktion zu gehen braucht es ein Aktionstrainig. Vor allem wenn es deine erste Teilnahme bei einer EG Aktion ist!

Ende Gelände Lausitz 29.11.-1.12.

FB-Event: https://www.facebook.com/events/939556846426232/

nach oben


Do 14. Nov 19 h
Lesung mit Musik und Ausstellung
ÜBER LIEBE

Texte: Beatrix Kramlovsky, Anita C. Schaub und Marianne Jungmaier
Musik: Gudula Urban (Cello)
Ausstellung: Maja Pogacnik
Die Ausstellung kann noch an folgenden Tagen in Anwesenheit der Künstlerin besichtigt werden:
15.11., 14-20 h, 16.11., 14-16 h, 17.11., 14-20 h
Konzept, Organisation, Moderation: Anita C. Schaub

nach oben


Sa 16. Nov 18 h
Europäische Theaternacht - Gruppe Dikhen! Seht uns!
ROMeo und GADJulija

Improvisations- und Satire-Theater von Romnia / Roma über Stereotype und Vorurteile gegenüber Roma und Sinti.
Das Stück über eine verbotene große Liebe zwischen zwei jungen Menschen. Die Liebe steht im Schatten der Kulturen. Ihre Liebe wird verboten.
Wie kann ein Rom eine Gadji heiraten?!?! DAS KLAPPT NIE ?!?!?!
Veranstaltung im Rahmen der europäischen Theaternacht: www.europaeische-theaternacht.at

nach oben


Sa 16. Nov 20 h
Open Stage
Quickie #61

alle Arten von Live-Kunst sind willkommen!
Schelme der Tat! Die sich exaltieren und auf die Bühne werfen oder Träumende deren Stille ihren Aufwind durch ein Blatt Papier findet: jeder und jedem werden bis zu 15 min Bühnenzeit eingeräumt. Wir freuen uns über DEINE Vielfalt, die Bühne zu beleben. Theater? Kosmos? Improvisation? Dem geneigten Publikum wird ein Abend mit einzigartigen und unwiederholbaren Acts geboten. Ein Ausschnitt aus dem künstlerischen Untergrund der Stadt.
Anmeldung schon jetzt und bis 24 Stunden vor Beginn an quickie@stuthe.com
stuthe.com/quickie-open-stage.html

nach oben


Mo 18. Nov 19 h
Rechtshilfetreffen
Bettellobby Wien

Seit 2013 gibt es einmal monatlich ein Rechtshilfetreffen für BettlerInnen und StraßenzeitungsverkäuferInnen im Amerlinghaus Wien. Wir haben bisher bereits hundert Strafverfügungen wegen Bettelns beeinsprucht, 80% der Einsprüche wurde bislang statt gegeben!
Eingeladen sind BettlerInnen und UnterstützerInnen.
Bitte alle Unterlagen zu den Strafen zum Rechtshilfetreffen mitnehmen.
Wir sprechen Bulgarisch und Rumänisch, auf Anfrage auch Ungarisch.
Es gibt Kinderbetreuung, einen kleinen Imbiss und Plauderei.
Rechtshilfenummer: 0660 34 82 82 6
www.bettellobby.at/blog/wien/

nach oben


Di 19. Nov 16 h – 18:30
Poetry Slam Workshop
Gut & Gratis

Poetry Slam – das ist gelebte Sprache, kreativer Geist in Worte gegossen. Das Slamkollektiv FOMP bietet allen Schreibenden und Kreativen einen kostenlosen Poetry Slam Workshop.
Monatlich gibt es die Möglichkeit von Größen des Slam zu lernen – ob Handwerk, ob kreativer Zugang, ob freie Rede, ob Präsentation oder einfach die Freude am Schreiben.
Der Workshop ist gratis, die Workshopsprache ist deutsch.
Wir bitten um Voranmeldung unter contact@fomp.eu und freuen uns auf dich und deine Gedanken.
www.fomp.eu

nach oben


Di 19. Nov 19:30
Buchpräsentation und Semesterkonzert
Mansur Bildik & Schüler*innen

Student*innen des Saz Verein Wien werden mit ihrem Lehrer Mansur Bildik konzertieren.
Präsentiert wird an diesem Abend auch das Buch der didaktischen Schule für die türkische Langhalslaute Saz des Wiener Saz-Meisters Mansur Bildik, das eine dreisprachige (Deutsch/Türkisch/Englisch) Einführung in den kulturgeschichtlichen Hintergrund und kulturelle Besonderheiten rund um das Instrument bietet, und jeder interessierten Person – gleich welcher Herkunft – den leichtestmöglichen Einstieg in das Erlernen dieses Saiteninstruments ermöglichen will.
Bildik, Mansur. 2018.: Sazschule - Saz dersi - Saz method. Wien: TU-Verlag der Technischen Universität Wien
Mansur Bildik wurde als Sohn eines bekannten Volks-Saz- Spielers in der Region in Tunceli geboren. Seit seiner Kindheit spielt er selbst Saz, die kurdisch-türkische Langhals-Laute, und wählte eine Laufbahn als professioneller Musiker. Er arbeitete unter anderem als Saz-Spieler beim TRT Izmir und trat als Konzertmusiker in vielen Ländern auf.
Seit 1980 lebt Mansur Bildik in Wien und setzt sich intensiv auch mit klassischer Musik auseinander, nicht nur um Vergleiche zwischen den musikalischen Welten anzustellen, sondern auch um Gemeinsamkeiten zwischen westlicher und östlicher Musik zu entdecken.
Seit 1984 unterrichtet er Saz. Sein Ziel war und ist, die türkische Musik und das ganz besondere Saiteninstrument, die Saz, im Zentrum von Europa bekanntzumachen. Mansur Bildik vereinigt musikalische Kompetenz mit langjähriger pädagogischer Erfahrung sowie tiefgehende Kenntnisse sowohl orientalischer wie okzidentaler Musik.
Veranstaltet vom Saz Verein Wien

nach oben


Do 21. Nov 19 h
Lesung mit Musik
Die Jungen, die keiner will

eine Erzählung von Elsayed Kandil
Sprecher: Joseph Köberl
Musik/Saxophon: Andrej Vadimovic Prosorov
„Die Jungen, die keiner will“ ist eine Geschichte des Schülers „Markus“ aus Wien, der sich mit familiären sowie auch gesellschaftlichen Problemen konfrontiert sieht und auch Schwierigkeiten hat sich zu integrieren. Mit einer naiven Einstellung und auf der Suche nach Identität zieht er in den Dschihad. Während er in Schubhaft auf seinen Prozess wartet, schildert er seine Erlebnisse und Enttäuschungen bei den ISIS „DASH“.
... Ich konnte ganz einfach nicht mehr zurückkehren, weil es kein Spaziergang ist. Wenn ich bei dem Versuch wegzulaufen erwischt werde, wäre das für mich ein sofortiges Todesurteil...
www.forumarabicum.at

nach oben


Fr 22. Nov 19:30
Buchpräsentation Picus Verlag
Susanne Falk: »Fast ein Märchen«

Zwischen witzig und absurd bis böse schwankt Susanne Falks prominent besetzter Weihnachtsreigen. Mit dabei sind u. a. Goethe und Schiller, Rosa Luxemburg, Charlie Chaplin, Elvis Presley, Leonardo da Vinci, Wolfgang Amadeus Mozart, Juri Gagarin und Mary Shelley.
Da vergessen die Gebrüder Grimm beinahe den Heiligabend vor lauter Arbeit und wer steht plötzlich vor der Tür? Das Christkind. Nur wollen die berühmten Geschichtensammler es weder in die gute Stube lassen noch in ihr Märchenbuch aufnehmen. Was es mit der Work-Life-Balance auf sich hat, muss König Artus leidvoll erfahren, als ihm seine Ritter der Tafelrunde einen Strich durch die Rechnung machen, weil sie sich weigern, ausgerechnet am Weihnachtsfeiertag einen Krieg anzuzetteln. Und obwohl die Erzherzogin Maria Theresia vom Volk als Mutter der Nation verehrt wird, schafft sie es doch glatt, an Heiligabend eines ihrer dreizehn Kinder bei der Bescherung zu vergessen. Dumm gelaufen, käme da der resoluten Herrscherin nicht in letzter Minute die rettende Idee  … Der Workshop ist gratis, die Workshopsprache ist deutsch.
Susanne Falk, geboren 1976 in Kappeln an der Schlei, promovierte 2008 im Fach Germanistik. Ihre Romane, darunter »Liebe aus Nordnordost« (2016), erschienen bei Rowohlt. Ihr jüngster Roman »Anatol studiert das Leben« ist 2018 im Picus Verlag erschienen, 2019 kommt ihre Weihnachtsgeschichtensammlung »Fast ein Märchen« heraus. Susanne Falk lebt mit ihrer Familie in Wien.
www.susannefalk.net

nach oben


Sa 23. Nov ab 9:30
UWA Talks - That's not my type. (Gender-)Stereotypes in today's society
Die Frage nach Identität ist eine der bestimmenden Fragen unserer Zeit. Sie ist wichtig und gleichzeitig gefährlich: Zu oft wird sie instrumentalisiert und zwängt Menschen in vorgefertigte Muster. Oft ist Identität auch mit Vorurteilen und Diskriminierung verbunden, die mal offensichtlich, mal versteckt in unserer Gesellschaft auftreten. Um auf solche Prozesse aufmerksam zu machen und zu überlegen, wie man die Frage nach Identität verhandeln kann und sollte, haben wir von UWA diese Veranstaltung geplant. Dabei geht es uns als Verein für interkulturelle Kommunikation besonders um eine interkulturelle Perspektive auf dieses Thema und darum, Leute zu Wort kommen zu lassen, die in ihrer Lebensrealität beständig mit Identitätspolitik konfrontiert sind
Infos zum Programm und zu den Sprecher_innen auf: /www.weareuwa.org

nach oben


Sa 23. Nov 16 h - 18 h
Klimawerkstatt - Radikale Antworten auf radikale Probleme
Utopien 1: Wie sehen die Städte der Zukunft aus?

„Die Veränderung kommt, ob euch das passt oder nicht!“ (Greta Thunberg)
Wie kann diese Veränderung aussehen? Was ist jetzt schon technologisch möglich? Warum ist es so dringend, jetzt sofort zu handeln? Und wie können wir die Bewegung noch mächtiger machen? In der Klimawerkstatt schauen wir uns die wissenschaftlichen Fakten näher an, trainieren unsere Argumente und verbinden alles mit Aktivismus – Banner malen, plakatieren, mobilisieren. Jeden zweiten Samstag treffen wir uns von 16:00 - 18:00 im Amerlinghaus. Komm vorbei und bring deine Freund_innen mit! Zu jedem Termin stellen wir ergänzend Texte und Videos zur Verfügung.
linkswende.org

nach oben


Di 26. Nov 19 h
Lesung mit Musik
Der Emigrant

Zweisprachig Deutsch /Arabisch
Erzählung von und mit Elsayed Kandil
Musik/Saxophon: Andrej Vadimovic Prosorov
„Wenn Menschen andere Kulturen kennen, lassen sie sich nicht so leicht von extremen Ansagen leiten.“ (Kandil).
Kandil führt hinter die Beweggründe der Emigration. Er gibt einen Einblick in die geistige und gesellschaftliche Auseinandersetzung mit dieser Thematik, die seit Beginn der Menschheit besteht, ja im Menschsein verwurzelt ist.
forumarabicum.at

nach oben


Mi 27. Nov 16 h
Puppentheater RAUMSCHIFF
KASPAR, KRAMPUS, NIKOLO!

Weihnachten naht! Der kleine Krampus möchte auch mitspielen, aber der Nikolo ist dagegen, er sei zu schlimm, und die braven Kinder hätten Angst. Er wird ganz traurig und weint, denn er hat sich so auf die lustigen Kinder gefreut! Doch dann muss gerade ihn der Kaspar um Hilfe bitten, denn der Weihnachtsmann liegt krank im Bett!
Da wird es sehr spaßig und turbulent, wo lustig und ernst, brav und schlimm, richtig und falsch und die Geschenke der Kinder wild durcheinanderpurzeln! In ihrer waghalsigen Aktion voller Widersprüche landen sie in einer großen Überraschung, wo der kleine Krampus neue Freunde findet – und ausgerechnet von ihm lernen sie, dass die Geschenke gar nicht das Wichtigste an Weihnachten sind!
Das Puppentheater RAUMSCHIFF landet auch heuer wieder im Amerlinghaus! Es geht auf große Reisen, in alle Kulturen der Welt, und kehrt immer mit neuen Ideen und viel Spaß zurück. Märchen, Sagen, turbulente Kasperl-Stücke, Piraten, ja sogar Don Quijote und das Gespenst on Canterville waren schon an Bord.
www.theaterraumschiff.at

nach oben


Mi 27. November 18:30
Wiener Trialog
Offene Gesprächsrunde

Offen reden über psycho-soziale Themen
Krisen-Erfahrene, Angehörige, Freund*innen, Mitarbeiter*innen und Interessierte treffen sich 2 x im Monat beim Wiener Trialog. In den offenen Gesprächsrunden geht es hauptsächlich um aktuelle Anliegen der Anwesenden. Die Inhalte der Gespräche sind vertraulich. Die Abende werden jeweils von einem/einer anderen langjährigen TeilnehmerIn moderiert. Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein. Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
www.freiraeume.at

nach oben


Mi 27. Nov 19:30
Klezmer Tanzabend mit Livemusik
Pallawatsch

Tanzbares zwischen Tradition und Interpretation…
…mit Wurzeln und neuen Blüten
Unser Repertoire orientiert sich am traditionellen osteuropäischen Klezmer, wir widmen uns bevorzugt eher unbekannteren jiddischen Liedern und Instrumentalstücken. Die sehr bewegenden und direkten Texte der Lieder, ie mitreißenden Tänze (die auch erklärt, gezeigt und getanzt werden können), die wunderschönen und manchmal auch ungewöhnlich schrägen Melodien, die Freiheit zur Interpretation und zum Gefühlsausdruck faszinieren uns ebenso wie verschiedene musikalische Einflüsse aus Osteuropa und dem orientalischen Raum.
new.pallawatsch.net

nach oben


Fr 29. Nov 17 h – 22 h / Sa 30. Nov / So 1. Dez 10 h – 22 h
Vernissage und Gruppenausstellung
Kunst von persischen SeniorInnen

Verein Iranischer SeniorInnen ASCHIANE
www.facebook.com/pg/Aschiane50

nach oben


Sa 30. Nov 19:30
Konzert mit jiddischen Liedern
Pallawatsch bringt unbekannteres Vokales rund ums Thema Einsamkeit & Zweisamkeit - Lieder von narrischen Jünglingen, schwarzen Augen, der Suche nach Margeriten und einsamen, sehnsüchtigem Meer. Nicht zu vergessen Mütter, die auf dem Markt alles andere als Gemüse besorgen und Burschen, die schwören „es wird schon nix geschehn...“ Aber da im Dunkeln auf jeden Fall alles anders ist (vor allem die Männer...) nützt ab und an auch ein „glesele yash“: Jiddisches zwischen Liebe, Festen und Lebensweisheiten Ein Abend zum Schmunzeln & Sinnieren.
mit:
Miriam Papst (Gesang), Günther Schöller (Akkordeon), Eva Pankratz (Gitarre, Kontrabass), Martin Mixan (Klarinette, Mandoline, Kontrabass)
www.pallawatsch.net

nach oben


Mo 2. Dez 18 h
EMERGENCY lädt zum:
Soli-Punsch mit Süssem und Quiches

Der Verkaufserlös kommt wie immer dem Emergency Salam Centre For Cardiac Surgery im Sudan zugute. Wir freuen uns darauf, mit euch in idyllischer Atmosphäre anzustoßen!
facebook: Emergency Austria

nach oben


Mi 4. Dez, Mi 11. Dez, Mi 18. Dez jeweils 16 h
Puppentheater RAUMSCHIFF
KASPAR, KRAMPUS, NIKOLO!

Weihnachten naht! Der kleine Krampus möchte auch mitspielen, aber der Nikolo ist dagegen, er sei zu schlimm, und die braven Kinder hätten Angst. Er wird ganz traurig und weint, denn er hat sich so auf die lustigen Kinder gefreut! Doch dann muss gerade ihn der Kaspar um Hilfe bitten, denn der Weihnachtsmann liegt krank im Bett! Da wird es sehr spaßig und turbulent, wo lustig und ernst, brav und schlimm, richtig und falsch und die Geschenke der Kinder wild durcheinanderpurzeln! In ihrer waghalsigen Aktion voller Widersprüche landen sie in einer großen Überraschung, wo der kleine Krampus neue Freunde findet – und ausgerechnet von ihm lernen sie, dass die Geschenke gar nicht das Wichtigste an Weihnachten sind! Das Puppentheater RAUMSCHIFF landet auch heuer wieder im Amerlinghaus!
Es geht auf große Reisen, in alle Kulturen der Welt, und kehrt immer mit neuen Ideen und viel Spaß zurück. Märchen, Sagen, turbulente Kasperl-Stücke, Piraten, ja sogar Don Quijote und das Gespenst von Canterville waren schon an Bord.
http://www.theaterraumschiff.at

nach oben


Sa 7. Dez 16 h – 18 h
Klimawerkstatt Utopien 2:
Radikale Antworten auf radikale Probleme
Die Energiesysteme von morgen

Sa 21. Dez 16 h – 18 h
Klimawerkstatt Utopien 3:
Radikale Antworten auf radikale Probleme
Revolutionäre Transportsysteme

„Die Veränderung kommt, ob euch das passt oder nicht!“ (Greta Thunberg)
Wie kann diese Veränderung aussehen? Was ist jetzt schon technologisch möglich? Warum ist es so dringend, jetzt sofort zu handeln? Und wie können wir die Bewegung noch mächtiger machen?
In der Klimawerkstatt schauen wir uns die wissenschaftlichen Fakten näher an, trainieren unsere Argumente und verbinden alles mit Aktivismus – Banner malen, plakatieren, mobilisieren. Jeden zweiten Samstag treffen wir uns von 16:00 - 18:00 im Amerlinghaus. Komm vorbei und bring deine Freund_innen mit!
Zu jedem Termin stellen wir ergänzend Texte und Videos zur Verfügung.
http://linkswende.org/

nach oben


Sa 7. / So 8. Dez jeweils ab 12 h
Präsentation und Verkaufsausstellung
Usbekisches Kunsthandwerk

Mit:
Feruz Temirov - Miniaturenmalerei aus Buchara
Anar Kurbanov - Herstellung von Metallziselierungen
Shukurillo Kamalov - bucharischen Schmiedekunst
Dilshod Abdulkhaev & Nafisa Shakirova - Suzanistickereien
Sa 7. Dez 18 h: Usbekistan – ein Land stellt sich und seine reiche Kultur vor.
Mit Kulturprogramm: usbekischer Hochzeitssalon.

Foto- und Videovortrag über Land, Leute und Traditionen in Usbekistan laden wir Sie dazu ein, sich ganz wie ein Gast auf einer usbekischen Hochzeit zu fühlen. Zu einer Hochzeit gehört natürlich gutes Essen ebenso wie fröhlicher Tanz.
Eintritt inkl. Essen und Getränke 10 €
So 8. Dez 15 h: Workshop für Kinder,
Anvar Kurbanov - Metallzisellierung

Wir bitten um Voranmeldung unter kulteurasia@gmail.com.
www.kulteurasia.org

nach oben


Mo 9. Dez 20 h
Literatur, Musik & Kleinkunst
WILDE WORTE
Gast: Peter Iwaniewicz

Freie Wildbahn und Wunschgedichte jeweils am 2. Montag des Monats
Gastgeber: Richard Weihs
Peter Iwaniewicz: Menschen, Tiere und andere Dramen. Warum wir Lämmer lieben und Asseln hassen

Der Mensch hat eine gespaltene Beziehung zu Flora und Fauna. Manche Tier- oder Pflanzenarten überschütten wir mit Zuneigung, andere können wir nicht schnell genug loswerden. Von der Faszination zum Ekel ist es oft nur ein kleiner Schritt. Peter Iwaniewicz, Biologe mit scharfer Beobachtungsgabe, sieht die Welt ein bisschen anders. Quasi im Schweinsgalopp rekapituliert er mit viel Sprachwitz seine Entwicklung vom spinnenhassenden Jungmenschen zum routinierten Tierflüsterer, der Schlangen mit der Hand fängt, Fische beatmet und den berüchtigten Mistkäfer-Handdurchbohrtest bestanden hat. (www.falter.at/menschen-tiere-und-andere-dramen)

nach oben


Di 10. Dez 16 h – 18:30
Poetry Slam Workshop Slamkollektiv FOMP
Gut & Gratis

Poetry Slam – das ist gelebte Sprache, kreativer Geist in Worte gegossen. Das Slamkollektiv FOMP bietet allen Schreibenden und Kreativen einen kostenlosen Poetry Slam Workshop. Monatlich gibt es die Möglichkeit von Größen des Slam zu lernen – ob Handwerk, ob kreativer Zugang, ob freie Rede, ob Präsentation oder einfach die Freude am Schreiben. Der Workshop ist gratis, die Workshopsprache ist deutsch. Wir bitten um Voranmeldung unter contact@fomp.eu und freuen uns auf dich und deine Gedanken. https://www.fomp.eu/

nach oben


Mi 11. Dez 18:30
Wiener Trialog Themenabend
Das Weddinger Modell (Berlin)

- ein Beispiel für Recovery und Partizipation von Betroffenen und Angehörigen in der psychiatrischen Versorgung Den TRIALOG gibt es seit 1994 als ein unabhängiges Gesprächsforum zu psychiatrischen und psychosozialen Themen. Hier bringen sich Menschen mit psychischen Problemen und Menschen mit psychiatrischen Diagnosen, Angehörige und im psychosozialen Bereich Arbeitende gleichberechtigt zu verschiedenen Themen ein. Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Anliegen den Anderen verständlich zu machen, voneinander zu lernen und einander besser zu verstehen.
https://www.freiraeume.at

nach oben


Sa 14. Dez 14 - 20 h, So 15. Dez 11 - 18 h
Ausstellung
SIEBEN +EINS - Art meets craft
Sieben Künstlerinnen

präsentieren die Vielfalt ihrer Arbeiten
Die Bilder: witzig, erotisch, gegenständlich und abstrakt, (nackte) Körper und Portraits, Natur, Lebensfreude und Spiritualität.
Das Kunsthandwerk: Textilkunst und Wollskulpturen, gefilztes Allerlei, Schmuck, Glasperlen und Ecodruck.
Sa ab 17 h / So ab 15 h Live Music Act:
Mic Oechsner plays “Gypsy Christmas“

Die Künstlerinnen:
Sophie Eidenberger, Brigitte Freysinger, Marion Juraszovich, Mic Oechsner, Michaela Papai, Isabella Scherabon, Martina Six und Johanna Wögerer

nach oben


Mo 16. Dez 19 h
Rechtshilfetreffen
Bettellobby Wien

Seit 2013 gibt es einmal monatlich ein Rechtshilfetreffen für BettlerInnen und StraßenzeitungsverkäuferInnen im Amerlinghaus Wien. Wir haben bisher bereits hundert Strafverfügungen wegen Bettelns beeinsprucht, 80% der Einsprüche wurde bislang statt gegeben! Eingeladen sind BettlerInnen und UnterstützerInnen. Bitte alle Unterlagen zu den Strafen zum Rechtshilfetreffen mitnehmen.
Wir sprechen Bulgarisch und Rumänisch, auf Anfrage auch Ungarisch.
Es gibt Kinderbetreuung, einen kleinen Imbiss und Plauderei.
Rechthilfenummer: 0660 34 82 82 6
www.bettellobby.at/blog/wien

nach oben